An der Eingangstür eines Cafésin Karlsruhe hängt ein Hinweisschild zu der Aktion „nette Toilette“. Der Aufkleber mit Lachgesicht zeigt an, dass eine Toilette gratis benutzt werden kann. Bei Stadtlohner Gastronomen stößt diese Idee nach einer Umfrage des SMS-Stadtmarketings auf wenig Resonanz.
An der Eingangstür eines Cafésin Karlsruhe hängt ein Hinweisschild zu der Aktion „nette Toilette“. Der Aufkleber mit Lachgesicht zeigt an, dass eine Toilette gratis benutzt werden kann. Bei Stadtlohner Gastronomen stößt diese Idee nach einer Umfrage des SMS-Stadtmarketings auf wenig Resonanz. © picture alliance/dpa
„Nette Toilette“

Nette Toilette stößt bei Gastwirten und Einzelhändlern auf wenig Resonanz

Stadtlohn verzichtet auf die offizielle Einführung der „Netten Toilette“ in Gastronomie und Einzelhandel. Nette Toilettenbesitzer für dringliche Anlässe gibt es dennoch.

Stadtlohner Gastronomen und Einzelhändler haben offenbar mehrheitlich kein Interesse an einer offiziellen Einführung der Aktion „Nette Toilette“ in Stadtlohn. Darum hat sich die Stadt von dieser Idee verabschiedet. Das teilte Bürgermeister Helmut Könning in der jüngsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses mit.

Nachfragen sind auch ohne offizielles Schild möglich

270 Kommunen haben die „Nette Toilette“

Verbesserte öffentliche Toiletten

Über den Autor
Redakteur
Vor Ort und nah dran für den Leser, hört gerne auch die andere Seite
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.