Neuer Start beim SMS

Stadtlohn Die neue Aufgabe bedeutet für ihn eine Rückkehr in eine Region, die er von Kindesbeinen an kennt und der er stets verbunden geblieben ist: Martin Auras hat die Geschäftsführung des Stadtmarketing-Vereins SMS in Stadtlohn übernommen.

11.01.2008, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Neuer Start beim SMS

<p>Bürgermeister Helmut Könning (links) wünschte Martin Auras viel Erfolg in seiner neuen Aufgabe. Ohm</p>

Bürgermeister Helmut Könning stellte den Nachfolger von Katja Panic jetzt im Gespräch mit der Münsterland Zeitung vor. Der 28-Jährige hat das Licht der Welt gleich in nächster Nachbarschaft von Stadtlohn erblickt - in Vreden. Dort legte er 1999 sein Abitur am Gymnasium Georgianum ab, dort absolvierte er auch in der Biologischen Station Zwillbrock seinen Zivildienst, ehe er nach Frankfurt ging. Dort studierte er Geographie - und bewies im vergangenen Jahr auch mit dem Thema seiner Diplomarbeit, dass er seiner Heimat verbunden geblieben ist: Darin untersuchte er die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der deutsch-niederländischen Region am Beispiel der Euregio. "In diesem Raum steckt unheimlich viel Potenzial", ist Auras von den guten Perspektiven der Euregio überzeugt. Dass er sich nun für die Aufgaben des Stadtmarketings interessiert, kommt aus einer Beschäftigung, die sein Studium aktiv begleitet hat: Nach einer Veranstaltung mit dem Frankfurter Wirtschaftsförderer war sein Interesse geweckt - und begann in diesem Dezernat der Großstadt am Main zunächst ein Praktikum. Daraus wurde eine mehrjährige Teilzeitarbeit neben dem Studieren: Auras wirkte in dieser Zeit bei der Organisation von Veranstaltungen mit und lernte viele kommunale Arbeitsabläufe hautnah kennen.

Dass es jetzt in Stadtlohn geklappt hat, freut ihn riesig: "Ich habe nach wie vor viele Freunde hier und immer auch daran gedacht, zumindest in die Nähe zurück zu kommen. Es ist schön, wieder hier zu sein."

Zunächst ist es ihm wichtig, alle Menschen kennenzulernen, die sich in Stadtlohn in das Stadtmarketing einbringen. "Ich finde es sehr gut, dass er gleich auf alle persönlich zugeht", unterstützt ihn dabei Bürgermeister Helmut Könning. Und Auras unterstreicht: "Wenn möglichst alle im gleichen Boot sind, lassen sich gemeinsam viele Aktionen entwickeln." to

Lesen Sie jetzt