Norbert Sass (r.) und sein Anwalt Frank Theumer (l.) bei der ersten Prozess-Runde Anfang 2020. Am 27. April, beginnt das Verfahren im Amtsgericht Heilbronn ganz von vorn.
Norbert Sass (r.) und sein Anwalt Frank Theumer (l.) bei der ersten Prozess-Runde Anfang 2020. Am 27. April, beginnt das Verfahren im Amtsgericht Heilbronn ganz von vorn. © Christiane Hildebrand-Stubbe
Umstrittene Krebs-Therapie

Polizeibeamte führen Norbert Sass aus dem Gerichtssaal ab

Von Polizeibeamten begleitet musste Norbert Sass das Amtsgericht Heilbronn Richtung Untersuchungsgefängnis verlassen. Angeklagt ist der 70-Jährige wegen einer illegalen Krebs-Therapie.

Es ist Dienstag, 27. April, kurz nach 16 Uhr. Sieben Stunden nach Verhandlungsbeginn im Amtsgericht Heilbronn verliest Richter Lobmüller den Haftbefehl gegen Norbert Sass. Das Ende des ersten Verhandlungstages der neuen Verfahrensrunde mit dem ehemaligen Stadtlohner als Angeklagtem, da nach einer coronabedingten mehrmonatigen Pause der ganze Prozess neu aufgerollt werden muss.

Zweifel am Doktortitel

Doppelter Einsatz vor Gericht

Richter erlässt Haftbefehl

Über die Autorin
Seit über 30 Jahren dem Medienhaus treu verbunden geblieben, zunächst in Steinfurt und jetzt in Ahaus. Hegt eine Leidenschaft für gute Geschichten, Menschen und ihre Schicksale.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.