Ein junger Mann (27) aus Stadtlohn konsumierte regelmäßig Marihuana. Aber nicht nur das, er handelte auch damit. Deswegen wurde er vor dem Amtsgericht in Ahaus zum wiederholten Male verurteilt. © picture alliance / Daniel Karman
Drogenkonsum

Trotz Bewährung und Therapie: Drogen brachten Stadtlohner fast in den Knast

Fehler gehören im Leben dazu. Denselben allerdings immer wieder zu begehen, scheint grob fahrlässig. Ein junger Mann (27) aus Stadtlohn muss dafür nun erneut die Konsequenzen tragen.

Bei einer Polizeikontrolle Anfang März 2021 wurden bei einem 27-jährigen Stadtlohner im Auto insgesamt 101,1 Gramm Marihuana sichergestellt – davon 16,04 Gramm Tetrahydrocannabinol, kurz THC, das dem Haschisch die berauschende Wirkung verleiht. In einer darauffolgenden Wohnungsdurchsuchung entdeckten die Beamten außerdem 1140 Euro in bar.

Die Strafakte ist bereits gut gefüllt

Es droht eine jahrelange Gefängnisstrafe

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.