Von Elvis bis U2 und von Toto bis Sting

«Daddy Longleg» interpretiert auf eigene Weise im Tacheles «Klassiker»

23.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Stadtlohn Eigentlich, so ein schlaues Buch, «ist das Gift der ,Daddy Longleg' (übersetzt: Weberknecht) eines der wirksamsten aller Spinnenarten» - in musikalischen Dosen auf die Ohrmuschel verabreicht für Menschen aber völlig ungefährlich. So geschehen am Samstagabend im Jugend- und Kulturcafé «Tacheles», als ein gleichnamiges Trio mit seinem ersten öffentlichen Auftritt in der Töpferstadt vielmehr therapeutisch gegen alle Alltagsgedanken wirkte. Verstärkung holte sich die Dreier-Combo um Sänger und Gitarrist Matthias «Mattes» Wissing dieses Mal in Gastmusiker Christian Malach am Saxophon. Gemütlich und musikalisch erstklassig ging es durch das gesamte musikalische Spektrum von Oldies und Welthits wie denen der Red-Hot-Chili-Peppers über Frank Sinatra bis zu Hildegard Knef. Mit «Roxanne», «Stand by me» und «I'm easy» war die ältere Generation von Klassikern im facettenreichen Habitus der Musiker ebenso vertreten wie Michael Jacksons «Billie Jean» oder «Enjoy the silence» von Depeche Mode. Chamäleonartig überzeugte das zwischenzeitliche Quartett immer wieder mit eigenwilligen Interpretationen der wunderschönen Jazz-Ballade bis zum Samba-Stück, vom Rockklassiker im neuem Gewand bis zum Popsong als Reggae. Im Original vollkommen unterschiedliche Musikwelten - von Elvis bis zu U2, von Toto bis zu Sting - erhielten durch den ganz eigenen Stil von Daddy Longleg eine vollkommen neue, verbindende Wirkung, ohne durch die neue Version ihren wesentlichen Gehalt zu verlieren. Die Band, verstand es, mit den mal mehr dem Jazz, mal mehr dem Swing geneigten Tönen, genau den Nerv des Publikums zu treffen, während Klaus Siebers (Kontrabass) und Uli Flür (Schlagzeug) sowie Saxophonist Malach ihren Instrumenten virtuose Klänge entlockten und auch dem ein oder anderen Solo nicht abgeneigt waren. Für die zweite Session versprachen Samba-Klänge und lateinamerikanische Rhythmen einen emotionalen wie musikalischen Leckerbissen, der die Stimmung weiter anheizen sollte. tke www.daddylongleg.de

Lesen Sie jetzt