Wir sind Stadtlohn: Chor spendet, Sieger strahlen, Päckchen erfreuen

Leserfotos

Unsere Leserinnen und Leser haben uns wieder viele Fotos von Unternehmungen mit der Familie, der Nachbarschaft, im Verein oder in Gruppen geschickt. Hier geht es zu den Fotos.

Stadtlohn

, 23.11.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Chor spendet für Kita

Wir sind Stadtlohn: Chor spendet, Sieger strahlen, Päckchen erfreuen

Kinder und Erzieherinnen der Kita Spielkiste in Stadtlohn haben einen Spendenscheck im Wert von 250 Euro vom Chor „Stadtlohn Voices“ erhalten. Dieser veranstaltet immer im Frühjahr ein großes Konzert, welches diesmal unter dem Motto „Rund um die Liebe“ stand. Der Erlös erfreut nun Kita-Leitung Katrin Schneider (2.v.l.) und die Spielkisten-Kinder. Seit August besuchen die Kinder in Kleingruppen einmal wöchentlich das Reittherapiezentrum Fortuna und machen dort erste Erfahrungen mit und auf dem Pferd. Finanziert wird das Angebot zum Teil von Eltern sowie von Spenden und dem Verein selbst. © privat

Päckchen für den guten Zweck

Wir sind Stadtlohn: Chor spendet, Sieger strahlen, Päckchen erfreuen

Die Schülerversammlung der Losbergschule unterstützt dieses Jahr die Stiftung „Kinderzukunft“ für Kinder in Not. In Zusammenarbeit mit dem Hof Bio Lesker wurden an der Losbergschule 54 Weihnachtspäckchen von den Schülern gepackt. Diese Päckchen werden an Kinder in Waisenhäusern, Schulen, Kliniken, aber auch in Elendsvierteln in Bosnien, Herzegowina, Rumänien und der Ukraine verteilt. „Wir hoffen, dass wir viele Kinder an Weihnachten glücklich machen können!“, so die einhellige Meinung der Losbergschüler. © privat

Klassenkameraden sehen sich nach 30 Jahren wieder

Wir sind Stadtlohn: Chor spendet, Sieger strahlen, Päckchen erfreuen

Der Entlassjahrgang 1989 der Owweringschule aus Stadtlohn hat sich nach 30 Jahren wiedergetroffen. Gemeinsam feierten die ehemaligen Mitschüler ihr Wiedersehen im Haus Terhörne ausgiebig bis in die frühen Morgenstunden. © privat

Spannende Experimente um Superkräfte

Wir sind Stadtlohn: Chor spendet, Sieger strahlen, Päckchen erfreuen

Die Klasse 6b der Herta-Lebenstein-Realschule erforscht Superkräfte. Wie viel wiegt ein Mensch auf dem Mond? Wie funktioniert eine Zugbrücke? Zu diesen und anderen Fragen experimentierten die Schüler der Klasse 6b der Herta-Lebenstein-Realschule im Rahmen des Physikunterrichts im Schülerlabor PhänomexX. Begeistert wurde an frei wählbaren Stationen in kleinen Gruppen geforscht. Dieses Angebot des Kreises werden alle fünften und sechsten Klassen der HLR bis Mitte Dezember nutzen. © privat

Begegnungstag im „Hattken van de Welt“

Wir sind Stadtlohn: Chor spendet, Sieger strahlen, Päckchen erfreuen

19 Patres und Brüder der Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos versammelten sich jetzt zum Einkehrtag in Stadtlohn, der Heimatstadt von Pater Bernhard Seggewiß, Bruder Stefan Wessels und Bruder Günter Schulz. Außerdem waren aus Südlohn Bruder Hermann Böcker und Pater Georg Demming dabei. Neben der Einkehr im Otgerushaus, wo Dechant Jürgen Lürwer die Gäste herzlich willkommen hieß, hielt Provinzialvikar Pater Christian Vahlhaus einen Besinnungsvortrag zum Thema Umweltschutz. Nach dem Mittagsgebet in der Krypta der Pfarrkirche zum selben Thema wurden die Mitbrüder im Rathaus empfangen, wo Erster Beigeordneter Günter Wewers den Ordensbrüdern Stadtlohn anhand einer Präsentation näherbrachte. Zum Erinnerungsfoto versammelten sich die Ordensmänner am Marktbrunnen. Weiter ging es zur Ausstellung über die Schlacht im Lohner Brook während des Dreißigjährigen Krieges, die der bayerische Feldherr Tilly gewann und anschließend ein Bayer Bischof von Köln und Münster wurde und so das Rheinland und Westfalen katholisch blieben. Zum Abschluss des Einkehrtages feierte die Gemeinschaft in der Gnadenkapelle am Hilgenberg die Messe. © Stadt Stadtlohn

Strahlende Sieger beim Schützenverein

Wir sind Stadtlohn: Chor spendet, Sieger strahlen, Päckchen erfreuen

Das Bataillonsschießen des Schützenvereins Wendfeld endete mit erfreuten Gewinnern. Bei den Männern siegte Andreas Rülfing mit 96 Ringen vor Ludger Icking (92 Ringe) und Thomas Dertmann (91 Ringe). Bei den Frauen setzte sich Nina Benning mit 91 Ringen durch, gefolgt von Silvia Kluthe (83 Ringe) und Maria Wolters (82 Ringe). © privat

Begegnungstag im „Hattken van de Welt“

Wir sind Stadtlohn: Chor spendet, Sieger strahlen, Päckchen erfreuen

19 Patres und Brüder der Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos versammelten sich jetzt zum Einkehrtag in Stadtlohn, der Heimatstadt von Pater Bernhard Seggewiß, Bruder Stefan Wessels und Bruder Günter Schulz. Außerdem waren aus Südlohn Bruder Hermann Böcker und Pater Georg Demming dabei. Neben der Einkehr im Otgerushaus, wo Dechant Jürgen Lürwer die Gäste herzlich willkommen hieß, hielt Provinzialvikar Pater Christian Vahlhaus einen Besinnungsvortrag zum Thema Umweltschutz. Nach dem Mittagsgebet in der Krypta der Pfarrkirche zum selben Thema wurden die Mitbrüder im Rathaus empfangen, wo Erster Beigeordneter Günter Wewers den Ordensbrüdern Stadtlohn anhand einer Präsentation näherbrachte. Zum Erinnerungsfoto versammelten sich die Ordensmänner am Marktbrunnen. Weiter ging es zur Ausstellung über die Schlacht im Lohner Brook während des Dreißigjährigen Krieges, die der bayerische Feldherr Tilly gewann und anschließend ein Bayer Bischof von Köln und Münster wurde und so das Rheinland und Westfalen katholisch blieben. Zum Abschluss des Einkehrtages feierte die Gemeinschaft in der Gnadenkapelle am Hilgenberg die Messe. © Stadt Stadtlohn

  • Haben auch Sie ein Foto für unsere „Wir sind“-Seiten in print und online? Senden Sie es uns in druckfähiger Auflösung und mit ein paar Infos zu dem Foto sowie Ihren Kontaktdaten einfach per Mail an unsere Redaktion.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt