Wir sind Stadtlohn: Ohrwürmer auf Tour, Tablets in der Schule und Kinder beim Papst

Leserfotos

Unsere Leserinnen und Leser haben uns wieder viele Fotos von Unternehmungen mit der Familie, der Nachbarschaft, im Verein oder in Gruppen geschickt. Hier geht es zu den Fotos.

Stadtlohn

21.01.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mitarbeiter sammeln für Litembo

Wir sind Stadtlohn: Ohrwürmer auf Tour, Tablets in der Schule und Kinder beim Papst

Bei der SVS-Versorgungsbetriebe GmbH wurde in der Vorweihnachtszeit wieder fleißig Geld für einen guten Zweck gesammelt. In einer Spendenbox kamen 800 Euro zusammen. Christian Feldmann nahm symbolisch den Scheck für das Urwaldhospital in Litembo/Tansania entgegen. Dort war er schon unzählige Male freiwillig als Entwicklungshelfer tätig. Norbert Bockhorn (r.) und Thomas Spieß (l.) übergaben den Scheck an Christian Feldmann (M.). © privat

Ohrwürmer auf Tour

Wir sind Stadtlohn: Ohrwürmer auf Tour, Tablets in der Schule und Kinder beim Papst

Die Ohrwürmer haben sich per Omnibus auf den Weg zur Firma Wiropa in Gescher gemacht. Sie erwartete Blechbearbeitung der Superlative. Die Laser- und Kantarbeiten der gewaltigen Stahlbleche konnten die Sänger in einer interessanten Führung durch die Produktionshallen live verfolgen. In geselliger Runde wurde im Landhaus Capellen das Jahr 2019 mit einigen Liedern verabschiedet. © privat

1000 Euro für Kinderkrebshilfe

Wir sind Stadtlohn: Ohrwürmer auf Tour, Tablets in der Schule und Kinder beim Papst

Die Firma Edel Werk aus Gescher hat der Kinderkrebshilfe Münster 1000 Euro gespendet. Im Gespräch mit der stellvertretenden Vorsitzenden der Kinderkrebshilfe, Anette Blomberg, informierte sich die Geschäftsführerin Ludmilla Robers über deren Arbeit. 2019 waren neben den Sachmitteln auch 19 Personalstellen in der Klinik aus Spendenmitteln finanziert worden. Insbesondere über die Arbeit der Kunsttherapeutin und des Musiktherapeuten informierte sich Robers. Die Idee zur Spende war in der Vorweihnachtszeit entstanden. Zum Abschluss versprach Robers, die Aktion zu wiederholen. © privat

Mit dem Tablet zum Lernerfolg

Wir sind Stadtlohn: Ohrwürmer auf Tour, Tablets in der Schule und Kinder beim Papst

Die Herta-Lebenstein-Realschule hat mit Unterstützung des Fördervereins zwei Koffer mit je 16 I-Pads und 20 Tablets für den Einsatz im Unterricht angeschafft und alle Räume haben nun W-Lan. „Eine Schule muss heute selbstverständlich digitale Medien berücksichtigen“, weiß Schulleiter Stefan Wichmann. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Schüler können Lerninhalte vorbereiten und diese über das schuleigene Netzwerk IServ den Mitschülern zur Verfügung stellen. Auch lassen sich Apps erstellen, die auf Probleme einzelner Schüler eingehen. „Die Schüler können im Geometrieunterricht Flächen und Körper animieren und dynamisch darstellen. So werden Lerninhalte viel anschaulicher und verständlicher“, so Carmen Buß-Haskert. © privat

Spannende Rallye durch das Kreishaus

Wir sind Stadtlohn: Ohrwürmer auf Tour, Tablets in der Schule und Kinder beim Papst

Die Schüler der vierten Klassen der Hilgenberg-Grundschule haben sich spielerisch mit den Aufgaben des Kreises Borken auseinandergesetzt. Bei einer Rallye durch das Borkener Kreishaus erfuhren die Schüler viel Wissenwertes über das Kreisgebiet und die Kreisverwaltung. © privat

Papst segnet Stadtlohner Kinder

Wir sind Stadtlohn: Ohrwürmer auf Tour, Tablets in der Schule und Kinder beim Papst

Für Familie Yalda aus Stadtlohn war der Besuch der Christmette am Heiligabend im Petersdom der Höhepunkt einer Romreise. Papst Franziskus feierte sie zusammen mit Bischöfen, Kardinälen und Gläubigen aus aller Welt. Auf Einladung des Vatikanmitarbeiters Monsignore Jan Dubina nahm die Familie an der Feier teil. Zwei der Söhne durften den Papst am Ende der Messfeier auch zur Krippe begleiten, um das Jesuskind hineinzulegen. Nachdem Mario (l.) und Eli Yalda (4.v.l.) dort ihre Blumen abgelegt hatten, wurden sie vom Papst gesegnet. Familie Yalda gehört zu einer Gruppe von etwa 100 chaldäisch-katholischen Christen, die aus dem Irak stammen, aber bereits seit 25 Jahren in Stadtlohn wohnen. Zweimal im Monat feiern sie in der Stadtlohner St.-Joseph-Kirche zusammen mit einem chaldäischen Priester einen Gottesdienst in aramäischer Sprache. Ansonsten besuchen die chaldäischen Katholiken die Gottesdienste der Pfarrgemeinde St. Otger. © privat

  • Haben auch Sie ein Foto für unsere „Wir sind“-Seiten in print und online? Senden Sie es uns in druckfähiger Auflösung und mit ein paar Infos zu dem Foto sowie Ihren Kontaktdaten einfach per Mail an unsere Redaktion.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt