Wir sind Stadtlohn: Spenden, Ehrenamtler und eine Throngemeinschaft

Leserfotos

Unsere Leserinnen und Leser haben uns wieder viele Fotos von Unternehmungen mit der Familie, der Nachbarschaft, im Verein oder in Gruppen geschickt. Hier geht es zu den Fotos.

Stadtlohn

29.01.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

KFD St. Otger spendet 3000 Euro

Wir sind Stadtlohn: Spenden, Ehrenamtler und eine Throngemeinschaft

Das Basarteam der KFD St. Otger hatte zur Spendenübergabe von insgesamt 3000 Euro ins Johannes-Café eingeladen. Der Ertrag stammt aus Adventsbasar und Cafeteria im Otgerus-Haus. 1500 Euro für das Elisabeth-Hospiz nahm Marie-Theres Dapper entgegen. Über 500 Euro für die Kinder der Reittherapie freute sich Alfred Kramer vom Reitverein Fortuna. Susanne Graw und Irmgard Harke von der Kinderkrebshilfe „Horizont“ in Weseke freuten sich über ebenfalls 500 Euro. Katrin Gangloff nahm 500 Euro für den Verein „Bunter Kreis Münsterland“ entgegen, der Familien mit chronisch- und schwerkranken Kindern unterstützt und begleitet. © Susanne dirking

Throngemeinschaft im Schnee

Wir sind Stadtlohn: Spenden, Ehrenamtler und eine Throngemeinschaft

Die Otgerus-Throngemeinschaft 1990 hat eine Bus-Fahrt zum Clubhotel nach Züschen-Hoheleye unternommen. Nachdem beim Bowling einige Pokale gewonnen worden waren, ging es abends auf zugeschneiten Wegen zum Hüttenhoppeln. Zurück im Hotel verbrachten die Ausflügler einige Stunden in bester Stimmung, bevor sie am Sonntag die Rückfahrt antraten. © privat

CDU-Stadtverband besichtigt Firma

Wir sind Stadtlohn: Spenden, Ehrenamtler und eine Throngemeinschaft

15 Mitglieder des CDU-Stadtverbands haben das Unternehmen Ferro Umformtechnik besucht und sich vor Ort einen Überblick verschafft. Heinz Dünne begrüßte die Gäste im neuen Anbau und zeigte in einem interessanten Vortrag, warum das Unternehmen Ferro seit der Gründung 1996 Erfolgsgeschichte schreibt. Die CDU-Mitglieder machten sich beim Betriebsrundgang ein Bild von Blechbearbeitung und Komponentenfertigung. „Die große Dimension der Komponenten für Kranausleger ist schon beeindruckend“, fand Markus Könning, CDU-Stadtverbandsvorsitzender. Zum Abschluss nutzte Firma Ferro die Gelegenheit, Wünsche an die Politik zu äußern. Dabei standen neuer Wohnraum und die Erweiterung des Gewerbegebiets im Vordergrund. Die CDU versprach, sich dieses Themas anzunehmen. © privat

Dankeschön-Abend beim Förderwerk

Wir sind Stadtlohn: Spenden, Ehrenamtler und eine Throngemeinschaft

Über 50 Ehrenamtliche waren in der Johannes-Schule zum Dankeschönabend gekommen. Alfred Kramer, Vorsitzender JFW, begrüßte die Helfer des Johannes-Lädchens und hob die Arbeiten der Freiwilligen in den Bereichen Textil, Holz, Malerei und Hauswirtschaft hervor. Franz Marpert brachte alle Gäste mit seiner Gitarre in Schwung. An einem Beispiel zeigte Marpert den Ehrenamtlichen auf, wofür das Johannes-Förderwerk arbeitet. Es übernimmt beispielsweise die Gebühren für ein Kind, das polytraumatisch geschädigt ist, von Mitschülern im Schulbus gemobbt wurde, die Schule wechseln musste, lernunfähig wurde und reittherapeutisch behandelt wird. Höhepunkt war die Ehrung von zwei unermüdlichen Freiwilligen. Unter großem Applaus überreichte Franz Marpert Marie-Theres und Herbert Ulbricht Geschenke als Anerkennung. © privat

Theatergruppe probt fleißig

Wir sind Stadtlohn: Spenden, Ehrenamtler und eine Throngemeinschaft

Die Theatergruppe der KFD St. Otger probt wieder für ihren bunten Nachmittag am 13. März in der Stadthalle. Die Frauen üben Sketche und Theaterstücke ein und freuen sich auf die Premiere. © privat

2250 Stunden ehrenamtlich in der Bücherei

Wir sind Stadtlohn: Spenden, Ehrenamtler und eine Throngemeinschaft

Zu Jahresbeginn wurde das ehrenamtliche Büchereiteam aus Stadtlohn, Südlohn und Oeding zu einem gemeinsamen Brunch ins Turmhaus in Südlohn eingeladen, um auf ein ereignisreiches Jahr zurückzublicken. Die 32 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen haben 2019 mehr als 2250 Stunden unentgeltlich in den drei Büchereien gearbeitet und ihnen ein Gesicht gegeben. Dies soll auch so bleiben, denn mit Einführung der neuen Selbstverbuchungstechnik gewinnen die Mitarbeiterinnen Zeit, um persönliche Beratungsgespräche zu führen, mit ans Regal zu gehen, um ein gesuchtes Buch zu zeigen oder einfach für ein „Schwätzchen“ mit Bekannten. © privat

Vierfache Spende aus Fotoaktion

Wir sind Stadtlohn: Spenden, Ehrenamtler und eine Throngemeinschaft

Aus dem Verkauf der Fotos aus der Fotoaktion „Stadtlohn von oben“ des Fotografen Thomas Willemsen wurden Spenden in Höhe von je 500 Euro an „Familie in Not“ und „Tischlein deck dich“ von der VR-Bank Westmünsterland und vom Fotostudio Lokomotiv von Thomas Willemsen an das Elisabeth-Hospiz und an die Jugendkulturwerkstatt überreicht. © privat

  • Haben auch Sie ein Foto für unsere „Wir sind“-Seiten in print und online? Senden Sie es uns in druckfähiger Auflösung und mit ein paar Infos zu dem Foto sowie Ihren Kontaktdaten einfach per Mail an unsere Redaktion.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt