Die Stadtlohner Kirmes ist nach Ansicht vieler keine echte Attraktion mehr. Das Stadtmarketing denkt darüber nach, wie Fahrgeschäfte in ein Stadtfest eingebunden werden können.
Die Stadtlohner Kirmes ist nach Ansicht vieler keine echte Attraktion mehr. Das Stadtmarketing denkt darüber nach, wie Fahrgeschäfte in ein Stadtfest eingebunden werden können. © Archiv
Stadtfest

Zieht die Stadtlohner Kirmes zum Französischen Markt in die Stadt?

Das Stadtmarketing schmiedet Pläne für ein neues Stadtfest-Format im Sommer 2022. SMS-Geschäftsführer Martin Auras hofft auf viele Ideen aus der Bürgerschaft. „Sie dürfen auch verrückt sein.“

Corona hat alle Feierlichkeiten in Stadtlohn zum Erliegen gebracht. Doch ganz unabhängig vom Virus kriselte es schon vorher bei manchem Event in Stadtlohn. Die Kirmes habe sich etwas überlebt, das Nachtuhlenrennen stecke in einer Krise, die Märkte bräuchten neue Akzente. Diese Diagnose stellte Dr. Albert Daniels bereits im März. Damals beschlossen Stadtlohns Politiker, das Stadtmarketing solle die Sache in die Hand nehmen und neue Ideen entwickeln.

SMS will jetzt mit Vereinen und Gastronomen sprechen

Begeisterung und Skepsis

Über den Autor
Redakteur
Vor Ort und nah dran für den Leser, hört gerne auch die andere Seite
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.