Rigolen am Straßenrand (Symbolbild r.) können Sturzbäche in die Kanalisation verhindern. Stadtlohn fördert jetzt Versickerungsanlagen auf Privatgrundstücken mit bis zu 1000 Euro.
Rigolen am Straßenrand (r.) können Sturzbäche in die Kanalisation verhindern. Stadtlohn fördert jetzt Versickerungsanlagen auf Privatgrundstücken mit bis zu 1000 Euro. © picture alliance/dpa
Regenwasser

Zuschüsse für Versickerung: Stadtlohn soll „schwammiger“ werden

Stadtlohn soll schwammiger werden. Die Stadt fördert den Bau von Regenwasser-Versickerungsanlangen mit bis zu 1000 Euro. So sollen Sturzbäche vermieden und der Grundwasserstand gesichert werden.

„Schwammstadt“ ist ein Begriff aus der ökologischen Stadtplanung. Die Idee dahinter ist: Regenwasser soll möglichst dort versickert werden, wo es anfällt, anstatt über die Kanalisation abgeleitet zu werden.

Förderrichtlinien finden die volle Zustimmung aller Fraktionen

Dieses Jahr sind 50.000 Euro im Fördertopf

Einfaches Verfahren angestrebt

Über den Autor
Redakteur
Vor Ort und nah dran für den Leser, hört gerne auch die andere Seite
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.