Der erste Bauabschnitt steht vor der Vollendung: Verantwortliche, Mitarbeiter und Unterstützer des Hospizes freuen sich auf die Fertigstellung der Erweiterung.
Der erste Bauabschnitt steht vor der Vollendung: Verantwortliche, Mitarbeiter und Unterstützer des Hospizes freuen sich auf die Fertigstellung der Erweiterung. © Reinhard Schmitz
Hospiz-Umbau

Noch einmal in den Garten: Hospiz erhält Aufzug für bettlägerige Gäste

Vor 20 Jahren wurde ein früheres Wohnhaus am Schwerter Wald zum Hospiz. Mit Umbau und Erweiterung wird es an aktuelle Bedürfnisse angepasst. Dazu braucht die Initiative noch viele Spenden.

Noch ist es eine unscheinbare, dunkle Öffnung in einer unverputzten Wand. Doch dahinter wird das montiert, auf das sich Hospiz-Leiterin Marion Ortremba und ihr Team am meisten freuen: der Aufzug, der es auch bettlägerigen Gästen endlich ermöglichen wird, sich in dem Gebäude zu bewegen und sogar den Garten mit der Terrasse zu erreichen.

Die Einrichtung war bislang eines der kleinsten Hospize weit und breit

Es gibt wieder die Garten-Eden-Aktion und den Hospizlauf

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.