Viele Züge hielten in früheren Zeiten am Bahnhof Westhofen. Die Inhaber der Firma Fensterbahnhof haben alte Postkarten gesammelt, um die renovierten Räume der stillgelegten Station damit zu schmücken.
Viele Züge hielten in früheren Zeiten am Bahnhof Westhofen. Die Inhaber der Firma Fensterbahnhof haben alte Postkarten gesammelt, um die renovierten Räume der stillgelegten Station damit zu schmücken. © Fensterbahnhof Westhofen
Nahverkehr in Schwerte

Stadt sieht Potenzial: Sollen wieder Züge am Bahnhof Westhofen halten?

Es werden so viele Fahrgäste ein- und aussteigen, dass sich ein Zughalt in Westhofen lohnt. Das sagt eine Studie zur Reaktivierung des Bahnhofs. Doch die Umsetzung ist nicht einfach.

Mit dem Zug nach Westhofen – da lochte der Schaffer noch Fahrkarten aus dicker, brauner Pappe. Und wenn man Glück hatte, war sogar eine Dampflok vor die Waggons gespannt. Nicht nur gefühlt ist es eine Ewigkeit her, dass der Ortsteil per Schiene angesteuert werden konnte.

Der Fahrplan lässt nur einen weiteren Zughalt auf der Strecke zu

Bürgermeister: Realisierung frühestens in fünf Jahren möglich

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.