Mit dem ersten Spatenstich haben Bürgermeister Christian Vedder (2.v.r.), Bauunternehmer Erwin Hülscher (M.), Dirk Vahlmann (2.v.l.) und Michael Niehaus (r.) am Freitag die Arbeiten an den Linksabbiegerspuren auf der B70 auch offiziell begonnen. Bis zum Frühjahr werden für die neue Kreuzung rund 1,2 Millionen Euro verbaut.
Mit dem ersten Spatenstich haben Bürgermeister Christian Vedder (2.v.r.), Bauunternehmer Erwin Hülscher (M.), Dirk Vahlmann (2.v.l.) und Michael Niehaus (r.) am Freitag die Arbeiten an den Linksabbiegerspuren auf der B70 auch offiziell begonnen. Bis zum Frühjahr werden für die neue Kreuzung rund 1,2 Millionen Euro verbaut. © Stephan Rape
Spatenstich

1,2 Millionen Euro für zwei Abbiegespuren ins Gewerbegebiet

Drei Jahre Planung, 1,2 Millionen Euro geplante Baukosten: Die beiden Linksabbiegerspuren auf der B70 sind keine Kleinigkeit. Im Frühjahr soll die neue Kreuzung in die Gewerbegebiete fertig sein.

Mit einiger Verspätung ist der erste Spatenstich für die beiden Linksabbiegerspuren auf der B70 in die Gewerbegebiete erfolgt: Denn als Bürgermeister Christian Vedder, Bauunternehmer Erwin Hülscher, Bauamtsleiter Dirk Vahlmann und Michael Niehaus von der Südlohner Verwaltung die vier Spaten symbolisch in einen Haufen Sand stoßen, haben die Arbeiten hinter ihnen längst begonnen.

250 Meter lange Verbindung zwischen Gewerbegebiet und B70

Wirtschaftsweg wird demnächst zur Sackgasse

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.