Boden der Hauptschulturnalle wird entfernt

Sanierung läuft

SÜDLOHN Lautes Kreischen dringt aus dem Innern der Roncalli-Turnhalle. Doch werden keine Kinder mit anstrengenden Sportübungen in den Ferien malträtiert. Vielmehr rückt Stefan Timmermann dem Hallenboden zuleibe.

07.07.2009, 15:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gleichmäßig bewegt sich der 37-Jährige am Dienstag über den Linoleumboden und schneidet ihn mit der Kreissäge sorgfältig in 120 Meter mal 220 Meter große Streifen. Den Rest der 700 Quadratmeter wollen Timmermann und seine zwei Mitarbeiter, die seit Montag am Werk sind, noch bis zum Abend schaffen.

Mehr als 30 Jahre alt

"Der mehr als dreißig Jahre alte Schwingboden der Hauptschule hat sich gut gehalten. Das war Qualitätsarbeit", sagt der Mann aus dem niedersächsischen Lemwerder, nachdem er Mundschutz und Lärmschutz abgenommen und sich den Schweiß von der Stirn gewischt hat. Doch es sei es auf jeden Fall Zeit für eine neue Fläche: "Nach so langer Zeit sind die Böden doch recht abgenutzt. Das ist Schülern nicht mehr zuzumuten, darauf Sport zu treiben." Während er wieder zur Säge greift, sind die zwei Mitarbeiter damit beschäftigt, die Platten samt Unterkonstruktion nach draußen zu schaffen.

Alles muss raus, bevor in den kommenden zwei Wochen die Bodenplatte gegen aufsteigende Feuchtigkeit abgedichtet und gedämmt wird. Anschließend werden wieder Schwingträger aufgebaut, bevor eine Trägerkonstruktion aus Holzwerkstoffen aufgebracht wird - 59 000 Euro sind hierfür außerplanmäßig von der Gemeinde bereitgestellt worden. Timmermann ist dann längst zur nächsten Halle aufgebrochen, um den Boden rauszureißen: "Das ist Saisonarbeit - und durch das Konjunkturpaket II etwas mehr geworden", zieht er Bilanz.

Anprallschutz

Das Einsetzen des Linoleumbodens und Aufmalen der Markierungen soll dann in der letzten Ferienwoche erfolgen. Zu guter Letzt wird an den Stirnseiten der Halle ein Anprallschutz angebracht - damit sich an den Wänden niemand beim Sport verletzt und auch, wenn es mal hoch hergeht, keine Schreie aus der Turnhalle dringen. kh

Lesen Sie jetzt