Yulyana Eickmann zusammen mit Ehemann Wolfgang und ihren drei Töchtern.
Yulyana Eickmann zusammen mit Ehemann Wolfgang und ihren drei Töchtern. © Privat
Coronavirus

Familie aus Südlohn hilft in der Coronakrise Menschen in Indonesien

Ein Plakat auf Sulawesi ist der Beweis: Die Unterstützung aus Südlohn ist angekommen. Aus der Erdbeben-Hilfe von Yulyana Eickmann für ihre alte Heimat ist ein Covid-19-Hilfsprojekt geworden.

Schwarz auf Weiß ist es nachzulesen, welche „big family personal help“ die Menschen im nördlichen Teil der indonesischen Insel Sulawesi erreicht hat. Und neben dem Hinweis auf die Helfer, die Familie von Yulyana Eickmann aus Südlohn und die ihres dort lebenden Bruders Alexander Warawarin ist auch ein großes Foto von Yulyana und Ehemann Wolfgang sowie ihren drei Töchtern zu sehen.

Grundnahrungsmittel fehlen

Yulyana Eickmann will weitermachen

Über die Autorin
Seit über 30 Jahren dem Medienhaus treu verbunden geblieben, zunächst in Steinfurt und jetzt in Ahaus. Hegt eine Leidenschaft für gute Geschichten, Menschen und ihre Schicksale.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.