Ferienbetreuung in Kitas und OGS: Gemeinde Südlohn reagiert auf Eltern-Proteste

hzKinderbetreuung in Südlohn

Dass alle Kitas und die OGS in Südlohn und Oeding in der ersten Sommerferienhälfte keine Betreuung anbieten, findet nicht bei allen Eltern Anklang. Die Gemeinde will nachbessern.

Südlohn

, 02.12.2019, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Unterschiedliche Ferientermine in den Südlohner und Oedinger Kitas und den Offenen Ganztagsgrundschulen (OGS) – das sollte im Jahr 2020 nicht mehr so sein. Wie berichtet, war auf Grundlage einer Elternbefragung nach vielen Gesprächen von den Kommunalpolitikern entschieden worden, dass sowohl die Kitas als auch die OGS in den ersten drei Wochen der Sommerferien Urlaub machen. Also zeitgleich. Betreuung gibt es demnach ab 2020 nur in der zweiten Ferienhälfte. Aber diese Entscheidung brachte einige Eltern auch auf die Palme.

Jetzt lesen

Auch wenn nur 57 von 147 befragten Eltern geantwortet hätten – aber keiner von ihnen habe angegeben, dass eine Betreuung in der letzten Ferienhälfte benötigt werde. „Warum nun ausgerechnet ausschließlich die Betreuung in den letzten drei Wochen der Sommerferien angeboten wird, ist uns absolut unklar und unverständlich“, formulierten einige Mütter in einem Brief, den sie an Eva Mecking und Werner Stoedke von der Gemeindeverwaltung überreichten.

„Nicht ernst genommen“

Als Eltern fühle man sich nicht ernst genommen, hieß es weiter in dem Brief. Das Schreiben endet mit der Bitte, dass der Beschluss zur Änderung der Betreuungszeiten in den Sommerferien rückgängig gemacht werden solle.

Werner Stoedke zeigte sich im Gespräch mit der Redaktion überrascht von der Reaktion und Argumentation der Eltern. Und vom Zeitpunkt. „Das hätten wir ja gern alles in die Diskussion eingebracht“, betonte der Stellvertreter des Bürgermeisters.

Das Gespräch hat aber eine Folge: „So zeitnah wie möglich“ werde die Gemeinde nun alle betroffenen Eltern – die Eltern von OGS-Kindern und auch die Eltern von Kita-Kindern als potenziele Nutzer der Offenen Ganztagsschule – befragen. Die Kommunalpolitik sei über das Vorhaben, die Umfrage auf eine breitere Basis zu stellen, bereits informiert, so Werner Stoedke.

Jetzt lesen

Eine Vollabdeckung der Betreuung in den Sommerferien werde dann auch abgefragt, ebenso die konkreten Zeiten. Die Mütter, die den Brief geschrieben haben, haben darin die Bitte geäußert, die Öffnungszeiten der OGS während der Ferienbetreuung an die regulären Öffnungszeiten der Schulzeit anzupassen. Bislang ist die OGS in den Ferien nur bis 13 Uhr geöffnet.

„Mühsam, Betreuungslücken schließen zu müssen“

„Der Bedarf besteht laut Umfrage bei mindestens 20 Eltern. Es ist mühsam, immer wieder Betreuungslücken schließen zu müssen“, erklären die berufstätigen Mütter in ihrem Schreiben.

Für das Jahr 2020 wird wohl die jüngst beschlossene Regelung bleiben, aber auf Basis der nun geplanten Umfrage bei den Eltern solle zunächst mit den Trägern der Offenen Ganztagsgrundschulen über die Ergebnisse erörtert werden – und dann sei ja noch die finanzielle Seite zu klären, so Werner Stoedke.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Bauernhofkindergarten Südlohn
Bauernhofkindergarten will im August 2020 starten – Konzept wird beim Infoabend vorgestellt