Feuerwehr löscht brennende Garage an der Lohnerstraße

hzHaustiere verenden

Zu einem brennenden Garagenanbau musste die Feuerwehr in Südlohn am frühen Mittwochabend ausrücken. Die Flammen waren schnell unter Kontrolle, doch zwei Kaninchen haben das Feuer nicht überlebt.

Südlohn

, 12.08.2020, 18:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Anbau einer Garage eines Hauses an der Lohnerstraße hat am frühen Mittwochabend Feuer gefangen. Durch das Feuer hatte sich massiver Rauch entwickelt, der über der Lohnerstraße aufstieg.

Rauchsäule lässt zunächst Schlimmes vermuten

„Als wir angerückt sind, sah es deutlich schlimmer aus, als es am Ende war“, erklärt Einsatzleiter Hendrik Tenk an der Einsatzstelle. Vor Ort rückte die Feuerwehr mit zwei Trupps unter schwerem Atemschutz vor. Dabei stellte sich schnell heraus, dass lediglich ein hölzerner Schuppen hinter der Garage des Einfamilienhauses brannte. „Dort waren verschiedene Geräte, Stroh und zwei Kaninchenställe untergebracht“, sagt Hendrik Tenk. Die Tiere haben das Feuer nicht überlebt. Menschen wurden nicht verletzt.

Brandwache soll Wiederaufflammen verhindern

Die Feuerwehrleute blieben auch längere Zeit nachdem das Feuer gelöscht war noch vor Ort. „In dem Gebäude hat sich viel Hitze gestaut“, so Hendrik Tenk. Die Feuerwehr wollte deswegen sicherstellen, dass die Flammen nicht erneut ausbrechen.

Stichwort Hitze: Die hohen Temperaturen am Mittwochnachmittag machten natürlich auch den Feuerwehrleuten zu schaffen. „Vor allem den Atemschutzgeräteträgern“, so Hendrik Tenk. „Da hilft nur viel trinken“, sagte er.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt