Feuerwehr rückt zu Brand auf Feld im Venn aus

hzBrand im Venn

Die Löschzüge Südlohn und Oeding wurden am späten Samstagabend zu einem Brand ins Südlohner Venn gerufen. Dort stand Stroh in Flammen.

Südlohn

, 18.07.2020, 23:55 Uhr

Gegen 22.30 Uhr rückten die beiden Löschzüge aus zu einem Hof im Venn. Schon beim Anrücken war für die Mitglieder der Feuerwehr das Feuer von weitem sichtbar.

Als die Löschfahrzeuge sich dem Brand näherten, wurde erkennbar, dass es nicht auf dem angegebenen Hof brannte, sondern ein Stück weiter am Feldrand im Bereich eines Schleppdaches.

Davor stand ein mit Strohballen beladener Anhänger in voller Ausdehnung in Flammen. Die Feuerwehr konnte das Ausbreiten der Flammen auf zwei weitere Ladewagen und die offene Halle verhindern.

Nachlöscharbeiten dauerten noch bis Mitternacht

Obwohl das Feuer schnell gelöscht war, hatte die Feuerwehr noch bis Mitternacht mit Nachlöscharbeiten zutun. Das Stroh wurde auseinander gezogen und Glutnester wurden immer wieder abgelöscht. Wasser erhielten die Feuerwehrleute durch einen Landwirt, der mit einem vollen Güllefass zur Stelle war.

Das Feuer war für die Feuerwehr schnell unter Kontrolle. Unter Atemschutz hielten sich diese beiden Feuerwehrleute in Bereitschaft.

Das Feuer war für die Feuerwehr schnell unter Kontrolle. Unter Atemschutz hielten sich diese beiden Feuerwehrleute in Bereitschaft. © Bernd Schlusemann

Zur Brandursache könne man noch nichts sagen, meinte Löschzugführer Georg Brinkmann vor Ort. Die Umstände des Feuers würden aber durchaus Fragen aufwerfen.

Jetzt lesen

Der Löschzug Oeding musste am Brandort nicht mehr aktiv werden und rückte wieder ins Gerätehaus ein. Man habe den Löschzug mit alarmiert, da es mit der Wasserversorgung im Außenbereich immer schwierig sei, schilderte Georg Brinkmann.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt