Flucht von Unfallstelle

Alkohol am Steuer

19.05.2007, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Südlohn Ein 18-jähriger Mann aus Südlohn kam in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen 0.45 Uhr mit seinem Fahrzeug aus bislang unbekannten Gründen beim Durchfahren einer lang gezogenen, leichten Rechtskurve auf der B 70 nach rechts von der Fahrbahn ab. Auf dem Grünstreifen stieß der Fahrer nach Polizeiangaben mit der Front seines PKWs gegen ein Verkehrszeichen. In einem Entwässerungsgraben abseits der Fahrbahn kam der PKW zum Stillstand. Der junge Mann war aus Richtung Südlohn kommend in Fahrtrichtung Stadtlohn unterwegs. Unmittelbar nach dem Unfall entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle ohne die Art der Unfallbeteiligung zu klären oder Angaben zu seinen Personalien zu machen. Der 18-Jährige konnte jedoch von den eingetroffenen Polizeibeamten etwa einen Kilometer von der Unfallstelle auf der B 70 zu Fuß angetroffen werden. Da die Beamten Alkoholgeruch im Atem des Südlohners feststellten, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Anschließend wurde sein Führerschein von den Polizisten sichergestellt. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von 1250 Euro. Der Südlohner muss nun mit einem Strafverfahren wegen «Trunkenheit am Steuer» und «Verkehrsunfallflucht» rechnen.

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Hilfseinsatz für „Habitat for Humanity“

Oedinger Bauunternehmer Hubert Epping (58) war als „Hoffnungsbauer“ in Kenia