Gemeinde will zwei Höfe in Oedinger Bauerschaft Hinterm Busch verkaufen

hzImmobilien Südlohn

Mit Blick auf den Bau der Umgehungsstraße hatte die Gemeinde Südlohn vor geraumer Zeit zwei Höfe in Oeding gekauft. Nun sollen die beiden Gebäude verkauft werden, beschloss der Gemeinderat.

Südlohn

, 15.10.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Gemeinderat hat entschieden, dass zwei Immobilien Geld in die Gemeindekasse spülen sollen: Zwei Höfe in Oeding – die Gebäude samt der direkt anliegenden Hofgrundstücke – soll die Gemeinde zum Kauf anbieten. Das beschloss der Rat in der jüngsten Sitzung im nicht-öffentlichen Teil.

Gemeinde kaufte Höfe wegen der geplanten Umgehung

Bürgermeister Christian Vedder bestätigte auf Anfrage der Redaktion, dass es sich beim Tagesordnungspunkt „Vermarktung gemeindlicher Objekte im Ortsteil Oeding“ um die beiden Höfe in Oeding handelt, die die Gemeinde vor rund zwei Jahren gekauft hatte.

„Die Höfe haben wir vor allem im Zusammenhang mit der Planung der Umgehungsstraße im Ortsteil Oeding gekauft; dies in Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Straßen NRW, hier insbesondere der Projektleiterin, Gertrud Schulze Spüntrup“, teilte der Bürgermeister mit. Der Erwerb von landwirtschaftlichen Flächen sei dabei ein Hauptziel gewesen. Einerseits, um Trassenflächen zu bekommen und andererseits, um Ausgleichsflächen zu erhalten, wie Christian Vedder ausführte.

Jetzt lesen

Ausgleichsflächen braucht die Gemeinde ständig, um sie Landwirten anbieten zu können, von denen die Gemeinde wiederum Flächen kauft. Dies mit dem Ziel, die Flächen als Gewerbegebiet auszuweisen – oder auch für den Bau von Straßen.

Gemeinde will zwei Hofstellen in Oeding zum Kauf anbieten

Also geht es bei dem aktuellen Verkaufsangebot nicht etwa um Äcker oder Wiesen, sondern rein um die Wohnhäuser sowie Scheunen und einige Flächen direkt am Haus. Vielleicht könnten sich die beiden Immobilien für Halter von Pferden oder anderen Tieren anbieten, mutmaßte der Bürgermeister im Gespräch mit der Redaktion.

Jetzt lesen

Beide Höfe liegen in der Bauerschaft Hinterm Busch. Der eine Hof liegt nahe dem Baugebiet Burloer Straße West. Die früheren Eigentümer konnten, so war es vertraglich geregelt, noch einige Zeit dort wohnen bleiben. Aber nun stehen die Gebäude schon einige Monate leer.

Auch dieser Hof in der Oedinger Bauerschaft Hinterm Busch steht zum Verkauf.

Auch dieser Hof in der Oedinger Bauerschaft Hinterm Busch steht zum Verkauf. © Markus Gehring

Bei dem anderen Hof ist aktuell noch das Wohngebäude vermietet. Die Scheune und Anbauten nutzt im Moment noch der Bauhof der Gemeinde als Lagerfläche. Diese Hofstelle wird, wenn die Umgehungsstraße realisiert ist, dicht an der Verkehrsader liegen. Praktisch zwischen dem Baugebiet Burloer Straße West im Norden und der Umgehung ist der Standort.

Gemeinde wird in die Vermarktung einsteigen

Für den Gemeinderat galt es zu entscheiden, ob die beiden Hofstellen noch für Zwecke der Gemeinde selbst genutzt werden sollten – oder ob sich die Gemeinde besser davon trennt und Geld auf der Habenseite hat. Die Politiker entschieden sich jetzt für den Verkauf, die Gemeinde hat nun den Auftrag, in die Vermarktung einzusteigen.

Lesen Sie jetzt