Jochen Albers verlässt im Mai das Henricus-Stift und den Caritasverband

Einrichtungsleiter

Überraschende Personalie im Henricus-Stift: Der langjährige Einrichtungsleiter Jochen Albers verlässt die Einrichtung auf eigenen Wunsch zum 31. Mai. Das teilte der Caritasverband mit.

Südlohn

, 23.01.2021, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einrichtungsleiter Jochen Albers (52) verlässt auf eigenen Wunsch das Henricus-Stift.

Einrichtungsleiter Jochen Albers (52) verlässt auf eigenen Wunsch das Henricus-Stift. © Caritasverband

Jochen Albers, Einrichtungsleiter des Henricus-Stifts, verlässt die Einrichtung auf eigenen Wunsch zum 31. Mai. Das hat der Caritasverband im Dekanat Ahaus-Vreden, der Träger der Einrichtung, am späten Freitagnachmittag mitgeteilt.

Der 52-jährige Südlohner ist seit 2004 Leiter des Seniorenheims mit 102 Plätzen und rund 170 Mitarbeitern.

Mitarbeit am Trägerwechsel 2018

Wie der Caritasverband weiter erklärt, wirkte Jochen Albers unter anderem daran mit, dass der Trägerwechsel des Henricus-Stifts im Jahr 2018 gut gelang. Damals schloss sich die bis dahin eigenständige Südlohner Einrichtung dem Caritasverband Ahaus-Vreden an.

Jetzt lesen

Der Caritasverband bedauert den Weggang von Jochen Albers. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest, heißt es vom Caritasverband.

Jochen Albers bestätigte seinen Weggang auf Nachfrage am Freitag und erklärte auch, dass er ebenfalls den Caritasverband verlassen werde. Weitere Einzelheiten verriet er da noch nicht. Für Anfang der kommenden Woche ist ein Pressegespräch vereinbart.

Lesen Sie jetzt