Kolpingsfamilie Südlohn sammelt abgeschmückte Weihnachtsbäume ein

Anstatt sie an die Straße zu legen, sollten die Legdener Bürger ihre alten Tannenbäume zum Wertstoffhof bringen.
Anstatt sie an die Straße zu legen, sollten die Legdener Bürger ihre alten Tannenbäume zum Wertstoffhof bringen. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Die Weihnachtszeit dauert zwar noch etwas an, aber nach dem 6. Januar nadeln viele geschmückte Weihnachtsbäume bereits und lassen auch ihre Zweige hängen. Bei vielen Familien ist das der Zeitpunkt, dem Baum Lebewohl zu sagen.

Am Samstag, 9. Januar, sammelt die Kolpingsfamilie in Südlohn ab 9 Uhr wie gewohnt die abgeschmückten Bäume gegen eine Spende von 2,50 Euro ein.

„Die Sammlung muss in diesem Jahr natürlich streng coronakonform sein“, erklärt Achim Brüning von der Kolpingsfamilie, „die Spende wird kontaktlos an der Haustür eingesammelt.“

Kontaktlose Spendensammlung an der Haustür

In Oeding erfolgt die Abholung am 16. Januar ab 9 Uhr durch die Kolpingfamilie und die Messdiener. Eine freiwillige Spende kann auch hier kontaktlos an der Haustür übergeben werden.

Doch einiges wird in diesem Jahr anders sein als in den vergangenen Jahren. So bitten die Organisatoren darum, auf anderweitige Zuwendungen an die Helfer in Form von Getränken, Süßigkeiten oder ähnlichem zu verzichten.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin