Das Motto des Heimatpreises 2021 für die Gemeinde Südlohn lautet „Kultur verbindet“. © MHKBG
Heimatpreis 2021

Motto für Heimatpreis 2021 gibt Raum für Ideen: „Kultur verbindet“

Ehrenamtliches Engagement in der und für die Heimat soll ausgezeichnet werden. Dafür steht der mit 5000 Euro dotierte „Heimatpreis“. Die Gemeinde bittet um Vorschläge: Wer soll geehrt werden?

Die Gemeinde Südlohn schreibt den vom Land NRW geförderten Heimat-Preis 2021 mit Preisgeldern von insgesamt 5.000 Euro aus. In der jüngsten Ratssitzung legten die Kommunalpolitiker das Motto für den Preis fest: „Kultur verbindet“

„Das Motto sollte nach wie vor gelten“, sagte Barbara Seidensticker-Beining (SPD) in der Sitzung. Für die CDU-Fraktion hatte zuvor Michael Schichel aus aktuellem Anlass das Motto „Gemeinsam aktiv gegen Corona“ vorgeschlagen. Die Ratsmehrheit aber sprach sich für „Kultur verbindet“ aus.

Verdiente ehrenamtlich tätige Personen, Vereine und Institutionen können mit dem Heimat-Preis ausgezeichnet werden. „Mit dem Preis soll das Engagement der Menschen wertgeschätzt werden, die ihre Heimat jeden Tag, im Großen wie im Kleinen, gestalten“, erläutert die Gemeinde in ihrer aktuellen Pressemitteilung. Das gewählte Motto sei eines, das viel Raum für Ideen lasse.

„In Südlohn und Oeding leben viele Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und verschiedenen Ländern. Es gibt Menschen und Vereine, die dazu beitragen, diese unterschiedlichen Kulturen miteinander zu verbinden“, zeigt die Gemeinde in ihrer Pressemitteilung eine Facette auf. Aber auch grenzübergreifende Aktivitäten mit den Nachbarn in den Niederlanden verbinden die Kulturen beider Länder miteinander und sorgen für einen kulturellen Austausch.

Kunst, Musik oder Traditionspflege – ein weites Feld

Und nicht zuletzt fielen auch die Aktivitäten der einzelnen Kulturkreise und Vereine im Bereich Kunst, Musik und Traditionspflege unter dieses Thema, so die Gemeinde. Die Gemeindeverwaltung ruft nun alle aus Südlohn und Oeding aus, engagierte Einzelpersonen, Vereine oder Institutionen vorzuschlagen, die sich nach dem Motto „Kultur verbindet“ für ihre Heimatgemeinde einsetzen.

Der Heimatpreis wird zum dritten Mal vergeben. Im ersten Jahr, 2019, waren die Jugendfeuerwehr, die Musikkapelle Südlohn und Marcel Dziuba, die Spielvereinigung Alte Herren beim SC Südlohn gegründet hatte: Das Zusammenwachsen beider Ortsteile hatte hier im Fokus gestanden.

„Heimat-Natur“ lautete das Motto für den Heimatpreis 2020. Jürgen Gesing wurde dafür ausgezeichnet, in einem Regenrückhaltebecken in Oeding Natur und Industrie miteinander verbunden zu haben. Auch der noch junge Imkerverein wurde für seine Arbeit, vor allem auch mit Kindern, mit dem Heimatpreis bedacht.

Wohin mit den Vorschlägen?

  • Jeder kann Personen oder Personengruppen für den Heimatpreis 2021 vorschlagen. Diese sollten mit ausführlicher Begründung bis zum 31. August bei der Gemeinde Südlohn, Fachbereich Zentrale Dienste, Winterswyker Straße 1 in Oeding oder per E-Mail an gemeinde@suedlohn.de gehen.
  • Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die Auslobung und Verleihung des „Heimat-Preises“ durch 5000 Euro Preisgeld und befähigt damit die Gemeinden, das lokale Engagement von zigtausenden ehrenamtlich Tätigen zu würdigen.
Über die Autorin
Redaktion Ahaus
Hat besondere Freude daran, das Besondere im Alltäglichen zu entdecken
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt