Rund 30 Buchen werden an der Doornte zwischen Südlohn und Oeding gefällt

hzDoornte in Südlohn

Trockene Sommer führten dazu, dass die Buchen zwischen Oeding und Südlohn nicht mehr standsicher sind. Die Baumfällarbeiten haben am Montag begonnen und dauern noch bis Freitag an.

von Marie Epping

Südlohn

, 19.02.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bäume an der Reithalle zwischen Südlohn und Oeding müssen weichen. Mit schwerem Gerät starten die Baumfällaktionen am Dienstagmorgen. Rund 30 Buchen sind wegen der trockenen Sommer in den letzten Jahren nicht mehr standsicher und müssen gefällt werden. Das teilte der Kreis Borken mit, der für die Verkehrssicherheit an dieser Straße zuständigt ist.

Deutlich sichtbar ist der marode Zustand bei den schon gefällten Bäumen. Die Bäume seien von innen ganz weiß, erklärt ein Mitarbeiter des Kreisbauhofs, der die Bäume fällt: „Die Stämme möchte niemand auf den Kopf bekommen“.

An den Schnittstellen ist gut zu erkennen, dass die Stämme der Buchen nicht mehr gesund sind.

An den Schnittstellen ist gut zu erkennen, dass die Stämme der Buchen nicht mehr gesund sind. © Marie Epping

Noch bis zum 21. Februar ist die Kreisstraße 21 zwischen Südlohn und Oeding von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr im Bereich der Reithalle gesperrt. Die Linienbusse fahren allerdings wie gewohnt. Wer also mit dem Bürgerbus in Richtung Oeding oder Winterswijk möchte, muss sich keine Sorgen machen.

Der Bürgerbus konnte die Stelle an der Kreisstraße 21 zwischen Südlohn und Oeding, an der die Bäume gefällt wurden, passieren.

Der Bürgerbus konnte die Stelle an der Kreisstraße 21 zwischen Südlohn und Oeding, an der die Bäume gefällt wurden, passieren. © Marie Epping

Neue Bäume würden allerdings erst mal nicht gepflanzt werden. Die übrigen großen Bäume würden den kleinen das Licht rauben, teilte der Kreis Borken mit.

Insgesamt seien auch noch weitere Buchen im Kreis von der Trockenheit in Mitleidenschaft gezogen worden.

Lesen Sie jetzt