Sportabzeichen und Kibaz lockten viele Südlohner ins Roncalli-Stadion

Aktionstag

Sportabzeichen und Kinderbewegungsabzeichen der Sportjugend NRW: Mehr als 90 Südlohner waren in Bewegung beim Aktionstag, Viele Institutionen und Vereine waren gemeinsam aktiv.

Südlohn

01.10.2019, 12:39 Uhr / Lesedauer: 2 min
Sportabzeichen und Kibaz lockten viele Südlohner ins Roncalli-Stadion

Beim Sportaktionstag waren Südlohner aller Generationen sportlich aktiv. © privat

„Die Premiere des Aktionstags Sportabzeichen und Kibaz war ein voller Erfolg“, teilen die Veranstalter mit. Bei strahlendem Sonnenschein folgten 96 Teilnehmer, davon 65 Kinder und Jugendliche, dem Aufruf zum ersten Sportabzeichen-Aktionstag an einem Sonntag im September ins Roncallistadion in Südlohn und legten die Leistungen in den vier zu absolvierenden Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens ab.

Jetzt lesen

Der jüngste Teilnehmer war vier Jahre alt, der älteste Teilnehmer zählte 72 Jahre. Alle Teilnehmenden hatten das Motto der Veranstaltung „Nimm die Herausforderung an“ verinnerlicht und sich beim Langstreckenlauf, beim Sprint, beim Seilchenspringen, beim Stand- oder Weitsprung und zahlreichen Wurfdisziplinen mit Familienangehörigen und Freunden gemessen.

Nach anstrengendem Kampf auf der Laufbahn und Sprung in die Sprunggrube, konnte bei Grillwürstchen, Pommes, süßen Crepes, Eis und Getränken verlorengegangene Energie wieder aufgetankt werden.

Der Aktionstag Sportabzeichen wurde vom Kreis Borken finanziell gefördert und vom Kreissportbund Borken organisatorisch unterstützt. Die Aktion richtete der SC Südlohn gemeinsam mit der Grundschule St. Vitus für den Gemeindesportverband Südlohn/Oeding aus.

70 Kinder absolvierten den Kibaz-Parcours

Jede Menge Betrieb herrschte auch nebenan auf dem großen Rasenplatz beim Kibaz (Kinderbewegungsabzeichen der Sportjugend NRW). 70 Kinder im Alter von 3 bis acht Jahren, zwölf Betreuer und zahlreiche Eltern sowie Großeltern tummelten sich auf dem grünem Rasen.

Mit ihrer Laufkarte konnten die Kinder über zehn Stationen den Parcours erkunden. Die Kleinen haben unter anderem Türme nach Vorlagen nachgebaut, Wasser von einer zur anderen Station befördert… sie sind mit nackten Füßen durch einen Barfußparcour gestiegen und über ein hohe Slackline balanciert.

Sportabzeichen und Kibaz lockten viele Südlohner ins Roncalli-Stadion

Für die kleinen Teilnehmer gab es Urkunden. © privat

Auch Kneten, Springen, Pusten und Nachmachen standen auf dem Programm. Ohne Zeitdruck stand hier der Spaß und die Bewegung der Kinder im Vordergrund. Es ging vor allem darum, die fünf Hauptbereiche der kindlichen Persönlichkeitsentwicklung abzudecken und zu fördern (motorische, psychisch-emotionale, soziale, kognitive Entwicklung und Wahrnehmungsentwicklung). Zur Belohnung gab es persönlich ausgefüllte Urkunden und Malbücher.

Unterstützt wurde der SC Südlohn am Sonntag beim Kibaz-Parcours durch die Kooperation mit dem Familienzentrum St. Vitus Südlohn. Verschiedene Erzieherinnen aus den Kitas halfen bei der Betreuung der Stationen mit.

Mehr als 40 Helferinnen und Helfer am Platz

Mehr als 40 Helferinnen und Helfer, darunter Übungsleiterinnen und Übungsleiter des SC Südlohn, Lehrerinnen und Lehrer der St.-Vitus-Grundschule, Erzieherinnen aus den Kindergärten und Freunde des Vereins haben über den Tag verteilt auf dem Platz an den zehn Stationen beim Kibaz sowie an den fünf Stationen beim Sportabzeichen mit Empfang, Hüpfburg und Verpflegung die kleinen und großen Sportler beraten, begleitet, motiviert, getröstet, Ergebnisse notiert… und sich um das leibliche Wohl gekümmert.

Sportabzeichen und Kibaz lockten viele Südlohner ins Roncalli-Stadion

Die Helfer stellten sich zum Erinnerungsfoto. © privat

„Ohne dieses große Engagement hätten wir diesen tollen Tag nicht verwirklichen können“, betonen die Initiaotoren in ihrer Pressemitteilung dankbar.

Lesen Sie jetzt