Anzeige
Traumhochzeit 2022

Ein schlichter Blumentraum

Dorsten. Das Traumpaar der Dorstener Zeitung Dorina und Martin suchen und finden in der Florawelt Dorsten die passende Floristik für ihren Hochzeitstag.
Das Traumpaar lässt sich von Udo Nowak von der Florawelt beraten. © Julian Schaepertoens

Es sind nur noch wenige Wochen bis Dorina und Martin sich auf Schloss Raesfeld das Ja-Wort geben. Nun stand noch ein wichtiger Termin an: In der Florawelt in Dorsten ging es um die passenden Blumen für ihre Traumhochzeit. Und das war gar nicht mal so leicht.

Dorina hat sich schon im Vorfeld einige Gedanken zur passenden Dekoration gemacht und Inspirationen gesammelt. © Julian Schaepertoens

Brautstrauß, Ansteckblume, Autoschmuck, Tischdeko… In Sachen Floristik wollen sich Dorina und Martin komplett vom Sponsor Florawelt ausstatten lassen. Udo Nowak von der Florawelt hat viel Zeit eingeplant, um das zukünftige Brautpaar ausgiebig zu beraten. „Schlicht soll es sein“, so Martin zu Beginn. „Und Eukalyptus sollte dabei sein. Das haben wir schon auf der Einladungskarte und das soll sich auch beim Strauß und der Deko durchziehen“, ergänzt Dorina.

Blumenstrauß für die Braut

Zunächst einmal soll es um den Brautstrauß gehen. Dafür hat Dorina auf ihrem Handy Fotos mitgebracht von Sträußen, die ihr gefallen – und von ihrem Brautkleid. „Je schlichter das Kleid, desto aufwendiger darf der Strauß sein. Beides muss eine Harmonie ergeben“, erklärt Blumenexperte Udo Nowak. Weiße Rosen und Eukalyptus wünscht sich Dorina. „Und nicht ganz so ausladend. Eher schlicht.“ Udo Nowak hat schon eine Idee und zeigt in einem großen Buch verschiedene Modelle.

Für die Tischdeko suchen sich Dorina und Martin passende Gläser aus. © Julian Schaepertoens

Überrascht ist Dorina, als sie hört, dass normalweise Bräute ihren eigenen Strauß nicht werfen. „Dafür nimmt man eigentlich extra Wurfsträuße, damit man den eigenen Strauß behalten kann“, so Udo Nowak. „Ich hätte jetzt eigentlich meinen Strauß geworfen“, lacht Dorina.

Weiter geht es mit dem Anstecker für den Mann. Der sollte die gleiche Farbe vom Brautstrauß haben. Martin blättert durch das Buch mit verschiedenen Vorschlägen – doch nichts davon sagt ihm richtig zu.

Florales Anstecktuch

Aber Udo Nowak hat noch eine andere Idee. „Es muss kein Anstecker sein. Wir können auch ein florales Anstecktuch nehmen.“

Dabei wird eine Blumenkomposition zusammen mit dem Tuch in die Tasche des Jacketts drapiert und mit einer Nadel befestigt. Die Idee gefällt Martin.

Anstatt ein üppiges Blumengesteck wird es auf den Tischen schicke Blumenarrangements in Gläsern geben. © Julian Schaepertoens

Als Auto haben sich Dorina und Martin einen Oldtimer von AHAG ausgesucht. „Das Auto ist schon ein Hingucker. Hier würde ich nicht viel machen“, sagt Martin. Und Udo Nowak gibt ihm recht. Ein paar weiße Schleifen an den Türen mit etwas Eukalyptus sollte hier ausreichen.

Und dann braucht das Traumpaar noch Tischdeko. Auch hier soll sich das Thema mit Eukalyptus und weißen Rosen durchziehen. Dorina und Martin denken zunächst an ein klassisches Blumengesteck. Doch Udo Nowak hat noch eine Idee. Schnell holt er ein paar Gläser und stellt sie mit Blumen zusammen auf den Tisch. „Das ist auch viel schlichter als ein Gesteck“, so der Experte.

Udo Nowak zeigt dem zukünftigen Brautpaar verschiedene Gläser. © Julian Schaepertoens

Dorina ist direkt begeistert. Martin zweifelt noch etwas. „Meinen Sie nicht, dass ist zu schlicht?“, fragt Martin. Und auch die Flaschen gefallen ihm nicht auf Anhieb. Doch gemeinsam gehen sie in die Glasabteilung und finden passenden Kristallgläser. Und auch bei den Gläsern für die Teelichter werden sie fündig. Die Kombination sagt dem Traumpaar zu. „Wir werden dann am Tag der Feier in der Location alles herrichten“, so Udo Nowak. „Ich vertraue Ihnen, dass das gut wird“, strahlt Dorina.

www.florawelt.de

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt