Anzeige
Am 10.2.

Telefonsprechstunde: Wirbelsäulenchirurgie

Bei der Telefonsprechstunde, die von der Münsterland Zeitung und dem Klinikum Westmünsterland organisiert wird, beantwortet Dr. Stefan Lakemeier am 10.2. Fragen zur Wirbelsäulenchirurgie.
Dr. Stefan Lakemeier beantwortet am Telefon Fragen zur Wirbelsäulenchirurgie. © sinneswerk - Fotografie & Grafik

Auch während der Corona-Pandemie geht die Arbeit in den Fachbereichen des Klinikums Westmünsterland weiter. Auf die Frage, ob in diesen Zeiten überhaupt Behandlungen oder operative Eingriffe möglich sind, gibt es die eindeutige Antwort: Ja, aber sicher, und auch im Notfall!

Wirbelsäulenchirurgie auch während Corona im Einsatz

„Wir Mediziner stellen leider vermehrt fest, dass viele Menschen wegen Corona den Gang ins Krankenhaus oder auch generell zum Arzt meiden und zwanghaft versuchen, ohne einen womöglich dringenden Eingriff in ihrem Alltag zurechtzukommen“, erklärt Dr. Stefan Lakemeier.

Dringenden Eingriffs dürfe man auch in Zeiten von Corona nicht aufgeschoben werden. Durch ein Sicherheitskonzept im Klinikum Westmünsterland, zu dem auch das Stadtlohner Krankenhaus gehört, werden Patienten unter anderem durch PCR-Tests und Symptomtagebücher sicher und somit infektfrei auf den jeweiligen Eingriff vorbereitet.

Fragen erwünscht – bei der Telefonsprechstunde

Auf dem Gebiet der Wirbelsäulenchirurgie gibt es unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten, welche die Münsterland Zeitung in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Westmünsterland in Form einer Telefonsprechstunde unter dem Motto „Frag doch mal den Arzt“ umsetzt. Diese findet am kommenden Mittwoch, 10. Februar, zwischen 14 und 16 Uhr statt.

Auf diese Weise bekommen Sie die Gelegenheit mit Dr. Stefan Lakemeier persönlich ins Gespräch zu kommen und Ihre dringenden Fragen direkt stellen zu können.

Guter Rat vom Experten

Dr. Lakemeier ist seit 2016 Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie im Krankenhaus Maria-Hilf in Stadtlohn. Zuvor war der Mediziner nach dem „Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie“ im Jahr 2009 und der Zusatzweiterbildung „Spezielle Orthopädische Chirurgie“ im Jahr 2011 ab 2012 Oberarzt am Universitätsklinikum in Göttingen und Sektionsleiter Wirbelsäulenchirurgie.

Danach folgten Habilitation für das Fach Orthopädie im Jahr 2014 und Ernennung zum geschäftsführenden Oberarzt im Jahr 2015.

Alle Infos zur Telefonsprechstunde auf einen Blick

Die Telefonsprechstunde mit Dr. Lakemeier findet am Mittwoch, den 10.2., in der Zeit von 14 bis 16 Uhr statt. Interessenten können den Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie des Krankhauses Maria-Hilf in Stadtlohn in diesem Zeitraum unter folgender Telefonnummer erreichen:

Tel.: (02563) 9 12 77 77

Lesen Sie jetzt