Alle geimpft: 20 Ärzte feiern am Vatertag zusammen – weil sie es dürfen

Größere Feiern am Vatertag sind in diesem Jahr die absolute Ausnahme.
Die B 58 ist am Dienstag bis etwa 16.30 Uhr in Teilen gesperrt. © picture alliance/dpa

Ein Treffen einer 20-köpfigen Gruppe hat am Vatertag in Hannover einen Polizeieinsatz ausgelöst. Eine Auflösung der Feier oder gar Anzeigen waren aber nicht nötig: Sämtliche Teilnehmer, es handelte sich um Ärzte, waren vollständig geimpft, wie die „Neue Presse“ (NP) berichtet.

Gegen 13.25 Uhr erhielt die Polizei den Angaben zufolge Hinweise auf das Treffen der größeren Gruppe in Hannovers Nordstadt. An Ort und Stelle stellte sich dann heraus, dass die Personen völlig legal zusammen feierten: „Alle waren mehrfach geimpft und hatten gut mitgedacht. Jeder hatte seinen Impfpass dabei“, sagte ein Polizeisprecher der „NP“. Was eigentlich auch kein Wunder gewesen sei, habe es sich doch um eine Gruppe von Ärzten gehandelt, so der Sprecher weiter.

Hintergrund: Seit dem 10. Mai werden Menschen, deren vollständige Impfung 14 Tage zurückliegt, und alle vollständig Genesenen bei den Kontaktbeschränkungen nicht mehr mitgezählt.

RND/seb