Coronavirus

Lauterbach: „Ich glaube, die große Zeit der Pandemie ist vorbei“

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach geht davon aus, die Corona-Pandemie bald überwunden zu haben. Allerdings warnt er bereits vor einer neuen Herausforderung und schlägt eine Lösung vor.
Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (SPD) macht Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Pandemie. © picture alliance/dpa

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach macht Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Corona-Pandemie. „Ich glaube, die große Zeit der Pandemie ist vorbei“, sagte er dem Nachrichtenportal „t-online“. „Gott sein Dank.“ Nun gehe es darum, die Gesellschaft zu heilen.

Allerdings warnte der Epidemiologe vor einer erneuten „komplizierten Situation“ im Herbst, weil sich nicht jeder Deutsche impfen lassen werde. Es komme darauf an, jene zu erreichen, die noch zögerten. „Harte Verweigerer erreicht man tatsächlich nicht“, sagte Lauterbach.

„Aber wir dürfen es uns nicht zu einfach machen, indem wir Impf-Verunsicherte in die gleiche Ecke stellen.“ Er forderte deshalb Impfkampagnen, „nicht unbedingt von Politikern, sondern von Führungspersönlichkeiten, die in den jeweiligen Gemeinschaften Vertrauen genießen“. Es gehe nicht nur um einen Dienst an der Gemeinschaft, sondern in erster Linie um die Menschen selbst.

Auch jetzt noch seien bestimmte Gruppen auf den Intensivstation deutlich überproportional vertreten, sagte Lauterbach. „Wir müssen da unbedingt etwas unternehmen. Wir können nicht sagen, die Pandemie ist für uns, die Impfwillingen, beendet – und für die anderen eben nicht.“

RND

Der Artikel "Lauterbach: „Ich glaube, die große Zeit der Pandemie ist vorbei“" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lesen Sie jetzt