Wladimir Putin und Gerhard Schröder – zwei Männer, die sich schätzen und vertrauen. Diese Tatsache sollte die Welt nutzen, meint unser Kommentator.
Wladimir Putin und Gerhard Schröder – zwei Männer, die sich schätzen und vertrauen. Diese Tatsache sollte die Welt nutzen, meint unser Kommentator. © picture alliance/dpa/Pool Sputnik Kremlin/AP
Meinung

Meinung zum Ukraine-Krieg: Putin-Freund Gerhard Schröder kann zum Retter Europas werden

Alt-Kanzler und Putin-Freund Gerhard Schröder kassiert noch immer viel Geld vom deutschen Staat. Soll man das streichen? Unser Kommentator sagt Nein und fordert: Macht ihn zum Retter Europas.

Es grummelt im Land. Seit Wladimir Putin seinen Angriffskrieg führt, Bomben auf die Ukraine wirft und Menschen tötet, werden die Rufe auch nach harten Sanktionen gegen Gerhard Schröder lauter. Er ist zur Zielscheibe massiver Kritik geworden. Die Forderungen, ihm den staatlichen Geldhahn zuzudrehen, sind unüberhörbar. Ist so eine Forderung klug?

Aufsichtsrats-Chef bei Rosneft und Kandidat bei Gazprom

Rechtsstaat darf nicht willkürlich handeln

Konflikt wuchert wie ein Krebsgeschwür

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.