Reporter im Video-Interview: So geht es der achtjährigen Julia nach zwei Tagen im Wald

Ein Bereitschaftswagen des Roten Kreuzes in der Einsatzzentrale am Grenzübergang. Ein 8-jähriges Mädchen aus Berlin, Julia, wurde seit Sonntag im Grenzgebiet an der deutsch-tschechischen Grenze vermisst.
Ein Bereitschaftswagen des Roten Kreuzes in der Einsatzzentrale am Grenzübergang. Ein 8-jähriges Mädchen aus Berlin, Julia, wurde seit Sonntag im Grenzgebiet an der deutsch-tschechischen Grenze vermisst. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Nach zwei Nächten in einem riesigen Waldgebiet ist Julia (8) lebend gefunden worden. Völlig erschöpft machte sie nicht mal mehr auf sich aufmerksam. Ein Förster spricht von einem Wunder.

Reporter Stefan Wittmann ist vor Ort und erzählt, wie er die Suche erlebt hat, wie es dem Mädchen geht und wie es jetzt mit der Familie weitergeht.

Das Mädchen hatte zwei Nächte lang bei kalten Temperaturen in dem riesigen Waldgebiet ausgeharrt, ehe es am frühen Dienstagnachmittag von einem Förster auf tschechischem Gebiet entdeckt wurde.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin