Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj spricht auf Videoleinwänden im Bundestag und bekommt Applaus von der Regierung. © picture alliance/dpa
Krieg in der Ukraine

Selenskyj im Bundestag: eine wuchtige Rede und ein zorniges Nachspiel

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat am Donnerstag eine Video­ansprache im Bundestag gehalten. Die Rede war eindrucksvoll. Doch der Umgang mit ihr sorgte für heftige Kritik.

Als das Hin und Her vorüber ist, lässt Norbert Röttgen seinem Zorn freien Lauf. „Das war heute der würdeloseste Moment im Bundestag, den ich je erlebt habe!“, schreibt der CDU-Außenpolitiker bei Twitter. Dabei gehört er dem Parlament seit über 25 Jahren an.

„Eine Ehre, dass Sie heute zu uns sprechen“

Selenskyj sagt: „Liebes deutsches Volk“

„Lieber Herr Bundeskanzler Scholz, zerstören Sie diese Mauer“

Ausgerechnet nach der Selenskyj-Rede soll das Parlament schweigen

Der Artikel "Selenskyj im Bundestag: eine wuchtige Rede und ein zorniges Nachspiel" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.