Hitzewelle

„Momente der Panik“: Zug in Spanien von Waldbränden eingekesselt

Ein auf freier Strecke haltender Zug, eingekesselt von Flammen: Ein von einem Bahnreisenden in Spanien aufgenommenes Video zeigt Szenen wie aus einem Katastrophenfilm.
Fahrgäste fotografieren während einer Zugfahrt einen Waldbrand.
Fahrgäste fotografieren während einer Zugfahrt einen Waldbrand. © Francisco Seoane Perez/AP/dpa

Es sind beängstigende Szenen, die ein Passagier eines Zuges in Spanien aufgenommen hat: Wegen der dort ausgebrochenen Waldbrände musste die Bahn in der Provinz Zamora im Nordwesten des Landes halten – während links und rechts der Gleise die Flammen loderten.

Der Reisende, der den Clip veröffentlichte, war eigenen Angaben zufolge am Montag von Madrid in die Hafenstadt Ferrol unterwegs, als der Zug gegen 9.30 Uhr in Sanabria halten musste. Die Aufnahme zeigt zunächst das Feuer an der rechten Seite des Waggons, beim Schwenk nach links sind auch auf der anderen Seite des Zuges meterhohe Flammen zu sehen. Andere Fahrgäste beobachten währenddessen, wie sich die Flammen schnell weiter ausbreiten.

Zu dem Video, das inzwischen mehr als 600.000 Mal aufgerufen wurde, schreibt der Reisende: „Momente der Panik an Bord des Madrid-Ferrol-Zuges.“ Nach einigen Minuten habe der Zug seine Fahrt allerdings fortsetzen können.

Das Bahnunternehmen Renfe teilte später mit, dass der Zugverkehr in dem betroffenen Bereich wegen des Feuers an den Gleisen zunächst eingestellt sei.

In Spanien brennt es zurzeit vielerorts lichterloh, am Montag waren noch 22 Feuer aktiv, wie der Zivilschutz mitteilte. Eine seit Monaten anhaltende Dürre, die Hitzewelle, die in Spanien offiziell seit dem 9. Juli mit Temperaturen von bis zu 45 Grad herrscht, sowie starke Winde begünstigten den Ausbruch und die Ausbreitung der Flammen.

Der Artikel "„Momente der Panik“: Zug in Spanien von Waldbränden eingekesselt" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.