Unverhofften Besuch hat eine Frau in Ahaus bekommen. Danach fehlte Schmuck.
Unverhofften Besuch hat eine Frau in Ahaus bekommen. © Animaflora PicsStock - stock.adobe.com
Kriminalität

Betrug im Namen der Kirche: Unbekannte wollen Gemeindebriefe verkaufen

Welchen Preis kann man aufrufen für etwas, das kostenlos verfügbar ist? Die Antwort dreister Betrüger, die in Königsborn unterwegs sind, lautet: 2,50 Euro. Eine Kirchengemeinde warnt und klärt auf.

Um Menschen um ihr Geld zu bringen, wenden Täter die unterschiedlichsten Maschen an. Vom Enkeltrick bis zum falschen Polizisten: Das Ziel ist meist das Ergaunern hoher Beträge. Bei dubiosen Vorgängen im Namen der Kirche geht es aktuell eher um Kleingeld. Die Gemeinde warnt und klärt auf.

Polizei kennt die Masche

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1979, stammt aus dem Grenzgebiet Ruhr-Sauerland-Börde. Verheiratet und vierfacher Vater. Mag am Lokaljournalismus die Vielfalt der Themen und Begegnung mit Menschen. Liest immer noch gerne Zeitung auf Papier.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.