„Den Zustand ,Perfekt‘ gibt es gar nicht.“ Katharina Graff warnt vor übertriebenen Ansprüchen an sich selbst. Bei ihr türmt sich auch schon mal Bügelwäsche vor der malerischen Kulisse ungespülten Geschirrs. Aber nicht lange . . .
„Den Zustand ,Perfekt' gibt es gar nicht.“ Katharina Graff warnt vor übertriebenen Ansprüchen an sich selbst. Bei ihr türmt sich auch schon mal Bügelwäsche vor der malerischen Kulisse ungespülten Geschirrs. Aber nicht lange . . . © Martin Krehl
Junge Familien in Unna

Coaching für Hausfrauen und Mamas: Das „Ich bin ja nichts“ muss aus dem Kopf

Drei prächtige Jungs, ein Eigenheim mit Garten, ein unausgebildeter junger Hund und der Sekretariats-Job – für Katharina Graff aus Unna war das immer noch nicht genug. Sie coacht jetzt andere Mamas.

Männer sind nicht ihre Zielgruppe. „Ich fokussiere mich auf die Frauen“, sagt Katharina Graff. Männer können auch Haushalt und kriegen auch die Kinder groß, aber das sind immer noch weiße Raben. Man hört von ihnen . . .

Alltagsschätze

„Ich bin auch wichtig“ – Sinnspruch für gestresste Mamas

Ohne Hilfe im Haushalt geht es nicht

Seelsorge, Zuhören, Tricks und Tipps

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Jahrgang 1959, arbeitet nach langen Redakteurs-Jahren in der Region Südwestfalen wieder wie vor 40 Jahren als freier Mitarbeiter. „Alles außer Sport“ ist seine Devise; am liebsten schreibt er Portraits und mag im Lokalen besonders die Kultur.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.