Dachschäden in Massen bringen Flughafen Dortmund in Erklärungsnöte

Redakteur
Ein Dachschaden am Haus von Theodor Kurpas an der Ringstraße im Jahr 2008. Erfassungen der Schutzgemeinschaft Fluglärm zeigen, dass es auch danach mehrfach Gebäudeschäden in Massen und Aplerbeck gegeben hat, die mit den Flugbewegungen des Flughafens Dortmund zusammenhängen.
Ein Dachschaden am Haus von Theodor Kurpas an der Ringstraße im Jahr 2008. Erfassungen der Schutzgemeinschaft Fluglärm zeigen, dass es auch danach mehrfach Gebäudeschäden in Massen und Aplerbeck gegeben hat, die mit den Flugbewegungen des Flughafens Dortmund zusammenhängen. © Fischer
Lesezeit

Flughafen zahlt Rechnungen nur „aus Kulanz“

Geschädigte findet Aussagen des Flughafens „unverschämt“

Die unsichtbare Gefahr der Luftfahrt

Lose Dachpfannen kein Einzelfall