Friseur packt aus: „Hatte heute elf Kunden und gestern auch“

Redakteur
Ein Friseurmeister räumt ein, dass er auch im Lockdown privat Haare schneidet, weil er ansonsten finanziell kaum überleben könne. © dpa-tmn
Lesezeit

Im ersten Lockdown Familie und Freunde frisiert

Nach dem Lockdown einen Öffnungstag gestrichen

Große Unsicherheit bei der Soforthilfe

Umzug in 1a-Lage ist vorerst vom Tisch

Polizisten kommen als Kunden