Mit Video: Die Minions sind ausgebrochen - Kino Unna startet Suchaktion

Freier Mitarbeiter
Passend zum aktuellen Programm im Kinorama Unna und zum Minions-Film startet die Suche nach den gelben Figuren in Unnas Innenstadt.
Passend zum aktuellen Programm im Kinorama Unna und zum Minions-Film startet die Suche nach den gelben Figuren in Unnas Innenstadt. © Udo Hennes
Lesezeit

Die Minions sind vielen ein Begriff. Besonders bei Kindern sind sie durchaus beliebt. Passend zum neuen und aktuell laufenden Film „Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss“ startet das Kinorama Unna eine Suchaktion in Unnas Innenstadt.

Initiator Sven Hilbk erklärt: „Wir haben in der Innenstadt insgesamt ungefähr 50 kleine Minionfiguren verteilt und manche auch versteckt.“ Diese gilt es jetzt zu suchen und vor allem auch zu finden. Die gelben Figuren sind in bekannten Geschäften aufzufinden, „etwa in der Bibliothek, im Senfladen, bei Intersport Leiendecker, im Verlagshaus Rubens und bei vielen weiteren Läden“, sagt Hilbk.

Zu finden sind die kleinen gelben Minions zum Beispiel im Senfladen an der Massener Straße in der Fußgängerzone.
Zu finden sind die kleinen gelben Minions zum Beispiel im Senfladen an der Massener Straße in der Fußgängerzone. © Udo Hennes

Für die Gewinner gibt es Freikarten

In den Läden müssen Aktionsteilnehmer lediglich nach den Minions fragen und dann ein Selfie mit ihnen machen. Um mitzumachen, müssen die Fotos dann mit dem Instagram-Account @kinorama_unna verknüpft werden. „Auf unserem Account posten wir auch regelmäßig Updates zu der Aktion wie etwa Hinweise auf die Verstecke“, erklärt Sven Hilbk.

Mitmachen lohnt sich: Zu gewinnen gibt es insgesamt zehn Freikarten für den neuen Kinofilm.

Die Aktion soll die Innenstadt wieder mehr beleben

Neben der offensichtlichen Absicht, mehr Besucher in das Kino in Unna zu locken, „belebt es auch die Innenstadt mehr und bringt allen teilnehmenden Geschäften etwas“, so Hilbk. Er beschreibt es so: „Es soll sich wieder mehr lohnen, hier in der City unterwegs zu sein. Und für die bei der Aktion mitmachenden Geschäfte lohnt es sich auch. Quasi eine Win-Win-Situation.“

Darüber hinaus will Sven Hilbk die Präsenz in den sozialen Medien ausbauen und hat dafür einen YouTube-Kanal eröffnet. „Es ist für uns schwer, viele Menschen über die sozialen Netzwerke zu erreichen, da wir natürlich sehr regional sind. Da muss man sich schon überlegen, was man macht“, erklärt Hilbk die Problematik an der Präsenz bei Facebook und Co.

Nicht der erste PR-Streich des Kinorama Unna

Hilbk ist beim Kinorama Beauftragter für die sozialen Medien. Und als solcher hat er bereits andere große Aktionen im Unnaer Kino durchgeführt. Zum einen veranstaltete er ein Mariokart-Turnier in einem der Kinosäle. Er stand dabei sogar in Kontakt mit Nintendo, dem Herausgeber des beliebten Rennspiels. Das Unternehmen stiftete Preise für die Unnaer Aktion. Zum anderen stellte er eine Wrestling-Liveübertragung auf die Beine.