Unfall auf der A1: Dieser Laster ist am Dienstag (12. Januar) zwischen Unna und Kamen auf einen anderen aufgefahren. © Hennes
Autobahnen

Nach Unfällen mit Lkw: Verkehr auf der A1 und der A44 rollt wieder

Zwei Verkehrsunfälle zur gleichen Zeit auf Autobahnen rund um Unna: Am Dienstag hat es erst auf der A1 gekracht, dann auf der A44. Aufräumarbeiten kosteten Zeit, Menschen wurden nicht verletzt.

Erst kracht es auf der A1, dann auch noch auf der A44: Zwei Unfälle in kurzer Zeit haben am Dienstagnachmittag rund um Unna für erhebliche Verkehrsstörungen gesorgt. Die Autobahn 1 war betroffen in Fahrtrichtung Bremen, die A44 in Richtung Dortmund. In beiden Fällen wurden Fahrzeuge beschädigt und Fahrbahnen verschmutzt, aber zum Glück niemand verletzt.

Nach dem Unfall mit diesem und einem weiteren Lastwagen auf der A1 staute sich der Verkehr. © VN24 © VN24

Kurz vor 15 Uhr ist auf der A1 zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Kamen ein Lastwagen auf einen anderen aufgefahren. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten waren etwas aufwendiger. Aus mindestens einer der betroffenen Zugmaschinen war Betriebsmittel ausgelaufen. Zwischenzeitlich staute sich der Verkehr auf allen drei Fahrstreifen in Richtung Bremen.

Kurz nach 15 Uhr ereignete sich der Unfall auf der A44 zwischen der Anschlussstelle Unna-Ost und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna: Ein Auto und ein Lastwagen waren betroffen, teilte die Polizei mit. In diesem Fall waren Schaden und Aufwand offenbar geringer. Gegen 16 Uhr wurde die Autobahn wieder freigegeben. Zwischenzeitlich hatte sich ein rund vier Kilometer langer Stau gebildet.

Über den Autor
Lesen Sie jetzt