Fast idyllisch wirkt der Flughafen in Dortmund, solange keine Starts und Landungen die Stille stören. Die Zeitfenster mit relativer Ruhe sind derzeit größer als gewohnt im Westen Unnas, weil die Flugbewegungen abgenommen haben.
Fast idyllisch wirkt der Flughafen in Dortmund, solange keine Starts und Landungen die Stille stören. Die Zeitfenster mit relativer Ruhe sind derzeit größer als gewohnt im Westen Unnas, weil die Flugbewegungen abgenommen haben. © www.blossey.eu
Landeschwelle

Ruhe herrscht am Flughafen Dortmund eher auf der Landebahn

Erneute Reisebeschränkungen lassen es ruhiger werden am Himmel über Unna. Dafür bricht in der politischen Diskussion um den Dortmunder Flughafen Unruhe aus: Unnas SPD kritisiert die Genehmigungsbehörde.

Nun ist es amtlich: Über die Verlegung der Landeschwelle am Dortmunder Flughafen will die Bezirksregierung Münster im vereinfachten Schnellverfahren entscheiden. Ob Flugzeuge künftig 300 Meter weiter im Osten aufsetzen und davor tiefer über Unna anfliegen dürfen, will die Genehmigungsbehörde nach Aktenlage und ohne Beteiligung der Öffentlichkeit bewerten. Dieser Ausgang für die Frage zwischen zwei möglichen Verfahrenswegen war von Kritikern des Flughafens durchaus befürchtet worden. Doch einfach hinnehmen will man sie nicht.

„Breiter Widerstand in der Bevölkerung“

Flugverkehr in der Pandemie stark eingebrochen

Über den Autor
Redakteur
Verwurzelt und gewachsen in der Hellwegbörde. Ab 1976 Kindheit am Hellweg in Rünthe. Seit 2003 Redakteur beim Hellweger Anzeiger. Hat in Unna schon Kasernen bewacht und grüne Lastwagen gelenkt. Aktuell beäugt er das politische Geschehen dort und fährt lieber Fahrrad, natürlich auch auf dem Hellweg.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.