Der künftige Landrat Mario Löhr (Mitte) und Oliver Kaczmarek, SPD-Unterbezirksvorsitzender im Kreis Unna, verfolgten die Ergebnisse der Stichwahl im Kreishaus Unna. Links im Bild die Kamener Bürgermeisterin Elke Kappen. © Udo Hennes
Kommunalwahl 2020

SPD-Parteichef Kaczmarek: „Wir hatten im Wahlkampf mit Lasten zu kämpfen“

Das Landratsamt behalten, einige Bürgermeisterwahlen verloren: Was fängt die SPD mit diesem Wahlergebnis an? Wir haben mit dem Parteivorsitzenden im Kreis Unna gesprochen.

Das Kreishaus in Unna bleibt in SPD-Hand, die Rathäuser in Bergkamen (erwartungsgemäß) und Fröndenberg (nicht ganz so erwartungsgemäß) auch. Außerdem verteidigten die Sozialdemokraten das Rathaus in ihrer „Herzkammer“ Dortmund und lösten in Person von Marc Herter in Hamm den dortigen Langzeit-OB Thomas Hunsteger-Petermann von der CDU ab.

Die Niederlage in Unna schmerzt besonders

Personelle Neu-Aufstellung reichte offenbar in Unna nicht

Kaczmarek lobt Löhr: „Hat als Person überzeugt“

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jahrgang 1982. Aufgewachsen im Münsterland. Nach dem Politik-Studium in Münster über Dortmund ins schöne Holzwickede. Verheiratet, Familienvater. Seit 2000 Journalist, seit 2010 beim Hellweger. Mag das Ruhrgebiet, Currywurst und gut gemachte Nachrichten – digital und gedruckt.
Zur Autorenseite
Kevin Kohues

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.