Das neue Stoppschild ist aufgestellt, die Haltelinie auf der Fahrbahn eingezeichnet, so soll der Unfallschwerpunkt am Reckerdingsweg/Ecke Afferder Weg entschärft werden. © Michael Neumann
Unfallschwerpunkt

Stoppschild soll Unfallschwerpunkt entschärfen – Autofahrer müssen noch dazulernen

Dreimal hat es in 2020 auf dem Afferder Weg/Ecke Reckerdingsweg geknallt, das hatte die Unfallkommission auf den Plan gerufen. Jetzt wurde gehandelt, nur die Menschen müssen noch mitspielen.

Kurz vor Ostern war der aktuelle Bericht der Unfallkommission veröffentlicht worden. Aufgrund der Tatsache, dass es im vergangenen Jahr dreimal an der selben Stelle zu Unfällen gekommen war, hatte es auch die Einmündung des Reckerdingswegs auf den Afferder Weg in den Bericht geschafft. Die Stelle gilt damit als Unfallschwerpunkt.

Polizei macht Vorschläge zur Entschärfung

Maßnahmen sind umgesetzt worden

Räder müssen zum Stillstand kommen

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.