Ein Lieferengpass beim Impfstoff hat auch im Kreis Unna dafür gesorgt, dass die mobilen Impfteams nicht wie üblich tätig werden konnten. In die Impfungen setzen viele Menschen im Kampf gegen die Pandemie große Hoffnungen.
Ein Lieferengpass beim Impfstoff hat auch im Kreis Unna dafür gesorgt, dass die mobilen Impfteams nicht wie üblich tätig werden konnten. In die Impfungen setzen viele Menschen im Kampf gegen die Pandemie große Hoffnungen. © dpa
Pandemie

Zahl aktiver Corona-Fälle im Kreis Unna sinkt deutlich

Die Zahl der aktiven Corona-Infektionen im Kreis Unna ist weiter rückläufig. Das meldete das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch. Allerdings sind auch sieben Menschen mit Corona gestorben.

Die Pandemie-Lage im Kreis Unna hat sich am Mittwoch weiter beruhigt. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist deutlich gesunken und liegt jetzt bei 901. Niedriger war dieser Wert zuletzt am 27. Oktober, als es 869 aktive Infektionen gab.

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Mendener, inzwischen in Werne an der Lippe zuhause. Jahrgang 1975. Seit April 2010 im Zeitungsverlag Rubens. Liebt das Lokale und den Kontakt zu den Menschen. Privat Gladbach-Fan, Hühnerhalter und Vater einer Tochter.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.