Die Feuerwehr musste den Brand löschen, den ein 25-Jähriger ausgelöst hatte, indem er vergaß, den Herd auszuschalten.
Die Feuerwehr musste den Brand löschen, den ein 25-Jähriger ausgelöst hatte, indem er vergaß, den Herd auszuschalten. © Feuerwehr Vreden
Fahrlässige Brandstiftung

25-Jähriger aus Vreden verantwortlich für Brand in Dachgeschosswohnung

In einem Wohnhaus an der Straße Up de Bookholt kam es im Februar zu einem Feuer. Dafür hat das Amtsgericht jetzt einen 25-Jährigen verurteilt. Der sprach von einem Missgeschick.

Er war müde nach der Arbeit, ging in die Küche seiner Dachgeschosswohnung und bereitete sich Bratkartoffeln zu. Mit dem fertigen Gericht ging er in die Nachbarwohnung, um gemeinsam mit Freunden zu essen. Einige Minuten später roch es dort verbrannt. Die Küche des Mannes stand zu dieser Zeit schon in Vollbrand.

25-Jähriger zahlt Schaden bereits ab

Fahrlässige Brandstiftung ist eine Straftat

Staatsanwaltschaft lehnt Einstellung des Verfahrens ab

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Als gebürtige Vredenerin habe ich mich aus Liebe zur Region ganz bewusst für den Job als Lokaljournalistin in meiner Heimat entschieden. Mein Herz schlägt für die Geschichten der Menschen vor Ort. Ich möchte informieren, unterhalten und überraschen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.