Ausschuss tagt

Name für Schule

29.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Vreden Der Schul-, Jugend-, Sport- und Kulturausschuss trifft sich am Donnerstag, 31. Mai, um 18 Uhr zu einer öffentlichen Sitzung im Rathaus. Zum einen wird Ausschuss über die Namensgebung für die neue Grundschule eine Empfehlung geben - die Schulpflegschaften hatten sich dafür ausgesprochen, den Namen «Hamaland-Schule» zu wählen (Münsterland Zeitung berichtete). Zum anderen wird ein Thema, das den Eltern unter den Nägeln brennt, zur Sprache gebracht: der Unterrichtsausfall an den Vredener Hauptschulen. Die Verwaltung wird über den aktuellen Stand informieren. Des Weiteren wird die Stadtverwaltung einen Überblick darüber geben, wie es um den Verbleib der Abgangsschülerinnen und Schüler aus dem Schuljahr 2006/2007 bestellt ist. Das Projekt «Kulturraum Stiftskirche» sowie ein Bericht über die archäologischen Grabungen an der Zwillbrocker Straße sind weitere Punkte der Tagesordnung.

Lesen Sie jetzt