Dr. Lukas Meiners war bis 2019 Chefarzt der Inneren Medizin am Vredener St.-Marien-Hospital. Hier ein Foto aus dem Jahr 2017.
Dr. Lukas Meiners war bis 2019 Chefarzt der Inneren Medizin am Vredener St.-Marien-Hospital. Hier ein Archivfoto aus dem Dezember 2016. © Julian Schäpertöns (Archiv)
Coronavirus

Ehemaliger Chefarzt des Klinikums: „Ich bin kein Corona-Leugner, aber…“

Dr. Lukas Meiners war bis 2019 Chefarzt am Klinikum Westmünsterland. Der Vredener Mediziner kritisiert die Corona-Maßnahmen aufs Schärfste. Auch mit den Medien geht er hart ins Gericht.

Rund 25 Jahre war Dr. Lukas Meiners Chefarzt der Inneren Medizin am Vredener Krankenhaus, das seit vielen Jahren zum Klinikum Westmünsterland gehört. Als er 2019 in den Ruhestand verabschiedet wurde, sagte Klinikum-Geschäftsführer Holger Winter über ihn: „Als Chefarzt und Mensch war er ein tragendes Fundament für die Klinik.“ Nach seiner beruflichen Laufbahn widmete sich Lukas Meiners anderen Dingen. Er reiste viel und machte Fotos von beachtlicher Qualität auf fast allen Kontinenten dieser Erde. Dann kam Corona.

Meiners vergleicht Corona mit Religion

Offener Brief an Angela Merkel

Über den Autor
1991 in Ahaus geboren, in Münster studiert, seit April 2016 bei Lensing Media. Mag es, Menschen in den Fokus zu rücken, die sonst im Verborgenen agieren.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.