Ersthelfer gemeinsam geschult

07.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Ersthelfer gemeinsam geschult

<p>Alfred Kemper zeigte den richtigen Umgang mit dem Defibrillator. privat</p>

Vreden Zur jährlichen Fortbildung der Ersthelfer der Firma Saueressig wurden diese erstmalig "hilfsorganisationsübergreifend" in den Räumen des DRK-Ortsvereins Vreden geschult. Hintergrund ist folgender: Der Verein KT-RDS hat Spendengelder der Firma Saueressig erhalten, um einen AED - einen Automatisch-Externen-Defibrillator - anzuschaffen, der im Gewerbegebiet "Gutenbergstraße" stationiert ist. Nur der schnelle Einsatz dieses Gerätes kann im Falle eines plötzlichen Herzversagens das Überleben des Betroffenen sichern (nähere Informationen zur "Aktion Kampf dem Herztod" im Internet).

Da alle Ersthelfer der Firma Saueressig gesetzlich einmal im Jahr auf den AED geschult werden müssen, wurde diese Schulung jetzt in die "Erste-Hilfe-Auffrischung" durch den DRK-Ortsverein Vreden integriert. Dazu sagt der Vorsitzende des KT-RDS, Alfred Kemper : "Diese pragmatische Vorgehensweise erspart den Ersthelfern die Teilnahme an zwei separaten Schulungen und hat sich in der Praxis sehr gut bewährt. Hierbei setzen wir einen spezielles "AED-Trainingsgerät" ein, das die Funktion eines echten AED simuliert und vom Trainer ferngesteuert werden kann. Die Zusammenarbeit soll in Zukunft weiter fortgeführt werden. Wir danken dem DRK für die freundliche Aufnahme in ihren Räumen."

Um das Thema Frühdefibrillation weiter in die Bevölkerung zu tragen, führt der KT-RDS kostenlose Infoveranstaltungen für Vereine oder Gruppen durch. Kontakt: alfred.kemper@kt-rds.de.

www.kt-rds.de

Lesen Sie jetzt