Das Hallenbad soll in Kombination mit der Liegewiese eröffnet werden. Teil der Liegewiese ist auch das Kinderbecken vor dem v.l. Bernd Brüggemann, Mario Menkehorst, Tom Tenostendarp und Jürgen Buckting stehen. © Lisa Wissing
Schwimmbad

Hallenbad ersetzt Freibad: Vredener können im Sommer doch schwimmen

Eine Eröffnung des Vredener Freibades ist für dieses Jahr gestrichen. Damit die Vredener im Sommer doch noch ihre Bahnen ziehen können, ist eine Alternative in Planung.

Der Sommer steht vor der Tür: Die Vredener werden sich aber nicht an der frischen Luft abkühlen können. Denn das Freibad macht wegen laufender Renovierungen in diesem Sommer nicht mehr auf. Aber um den Vredenern doch eine Möglichkeit zum Schwimmen zu bieten, ist eine Alternative in Planung.

Schwimmen ist in diesem Jahr möglich

Das Hallenbad soll in der Freibadsaison für Schwimmer eröffnet werden, erklärt Mario Menkehorst. In Kombination damit soll auch die Liegewiese plus Kinderbecken und Rutschenturm genutzt werden. Auch dafür wurden extra neue Maßnahmen geplant.

„Im Eingang des Rutschenturms wird es ein Durchschreitbecken geben, damit der Dreck nicht hereingetragen wird. Zusätzlich wird dort jemand von der DLRG die Personen zählen“, sagt Badleiter Mario Menkehorst. Denn im Hallenbad dürfen sich maximal 30 Menschen aufhalten. Auf der Liegewiese dürfen sich maximal 100 Personen aufhalten, die 30 Personen mit inbegriffen.

Neuer Eingangsbereich bereits voll ausgestattet

Um beides nutzen zu dürfen, ist wieder eine Terminbuchung über das System der Internetseite der SVS möglich. Bei der Terminbuchung ist zu beachten, dass die Tickets personalisiert sein müssen. „Das Buchungssystem wird aber erst freigeschaltet, wenn wir öffnen können“, erklärt Mario Menkehorst. Außerdem ist der Nachweis einer Genesung, Impfung oder eines negativen Coronatests gefordert.

Für die Liegewiese wurde ein neuer Eingangsbereich eingerichtet. Dieser liegt ungefähr 20 Meter weiter rechts des üblichen Durchgangs. Das Kassenhaus, ein Toilettenhaus und provisorische Umkleidekabinen stehen schon jetzt bereit. „Wir warten nur noch darauf, dass wir eröffnen können“, sagt der Badleiter.

Für Schwimmkurse ist das Hallenbad bereits geöffnet

Auch Bürgermeister Tom Tenostendarp freue sich, dass so schnell eine Alternative gefunden wurde. „Wir haben für die Planung eine Taskforce gegründet und das hat wirklich gut und schnell funktioniert.“ Wann genau die Kombination aus Hallenbad und Liegewiese eröffnet werden kann, ist noch nicht bekannt.

Das Hallenbad hingegen wird schon seit zwei Wochen von kleineren Schwimmkursen genutzt. „Wir haben für die Kurse momentan sechsmal die Woche geöffnet“, erklärt Mario Menkehorst. Wenn das Hallenbad jedoch wieder für alle geöffnet werden kann, dann würden die Schwimmkurse jedoch wieder etwas zurückgefahren, so der Badleiter.

Die Bauarbeiten gehen laut Bernd Brüggemann gut voran.
Die Bauarbeiten gehen laut Bernd Brüggemann gut voran. © Lisa Wissing © Lisa Wissing

Bauarbeiten des Freibades liegen im Zeitplan

Mit der Eröffnung des Freibades müssen sich die Vredener aber bis zum nächsten Jahr gedulden. Die Bauarbeiten des Edelstahlbeckens gehen laut Bernd Brüggemann aber gut voran. „Wir sind gut im Zeitplan. Im Moment arbeiten wir an den Außenanlagen und den Rohrleitungen.“

Die Wandung des Beckens ist bereits fertig. Im nächsten Schritt werden die Bodenbleche verschweißt, so Brüggemann. Anstatt der drei Sprungtürme wird es aus Sicherheitsgründen zwei Sprungtürme geben. „Das liegt daran, dass der Sicherheitsabstand ansonsten nicht eingehalten werden kann“, sagt Kämmerer Jürgen Buckting. Vier Startblöcke sollen ebenfalls an ihrem gewohnten Platz stehen.

Über die Autorin

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.