Jetzt zum Landeswettbewerb

01.02.2008, 19:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vreden Gestern war Finale - vor den dicht gefüllten Zuschauerrängen in der Aula des Georgianums standen zunächst im Wettbewerb der Sekundarstufe eins (Jahränge acht bis zehn) Esther Klein, Anna-Lena Siehoff (beide Gymnasium) mit Kerstin Rolvering und Karina Waning (Hoimar-von-Dittfurth-Realschule) im Mittelpunkt. Den ersten Platz in der Debatte um die Notwendigkeit einer gesetzlichen Lautstärkenbegrenzung von Diskothekenmusik hat Esther Klein belegt, den zweiten Platz Kerstin Rolvering. Karina Waning wurde Dritte, Anna-Lena Siehoff Vierte. Im Finale der Sekundarstufe II standen Hendrik Brinkmann und Simon Ihling (Jahrgangstufe 13) sowie Anja Leifkes und Eva Hubbeling (Jahrgangstufe 12). Sie debattierten zum aktuellen Thema der gesetzlichen Regelung der Online-Durchsuchungen von Privat-PCs. Am Ende ergatterte Hendrik Brinkmann Platz eins vor Simon Ihling, während Anja Leifkes Dritte wurde und Eva Hubbeling Vierte.

Die Erst- und Zweitplatzierten werden jetzt an einem Seminar zur rhetorischen Schulung teilnehmen, um damit noch vorbereiteter in die Landesqualifikation des Wettbewerbes einzusteigen. Das findet am 11. April statt, am 25. April wird im Finale des Landeswettbewerbs dann der Landesieger ermittelt.

Lesen Sie jetzt