Nicht alle Kühe mussten bei den Löscharbeiten aus dem Stall getrieben werden. © Bernd Schlusemann
Brand in Vreden

Mit Video: 350 Großballen in Crosewick in Flammen – 200 Rinder in Gefahr

Gut dreieinhalb Wochen nach dem Großbrand bei Wefapress wurden am Mittwochmittag (28.07.) die Vredener Feuerwehrleute erneut zu einem Großbrand gerufen. Diesmal ging es nach Crosewick.

Auf einem Bauernhof in Crosewick stand am Mittwoch zur Mittagszeit ein Strohballenlager mit angrenzendem Kuhstall in Flammen. In der Halle lagerten rund 350 Strohballen, im direkt angrenzenden Stall standen 140 Kühe und 60 Rinder. Bis auf drei Tiere, die leichte Brandverletzungen erlitten und von einem Tierarzt behandelt wurden, konnten alle Tiere im unmittelbaren Bereich des Feuers aus dem Stall getrieben werden.

Bei der Brandbekämpfung hatte die Feuerwehr mit immer wieder aufflammenden Glutnestern zu tun. Entsprechend musste das Strohlager mit schwerem Gerät komplett geräumt werden. Auf einem angrenzenden Maisfeld wurde das Stroh abgeladen und gelöscht.

Immer wieder schlugen bei den Löscharbeiten Flammen aus dem Stroh. © Bernd Schlusemann © Bernd Schlusemann

Wie wichtig bei so einem Ereignis Nachbarschaftshilfe ist, das wurde bei dem Feuer in Crosewick deutlich. Mit Radladern, Traktoren mit Frontladern, etc. rückten die Nachbarn an und halfen mit, das Stroh aus der Halle zu räumen.

Die Löschzüge Ammeloe und Vreden Stadt waren gleichzeitig dabei, das Feuer von zwei Seiten zu bekämpfen und das Stroh noch in der Schaufel der Ladewagen abzulöschen. „Rund 50 Feuerwehrleute sind hier im Einsatz“, berichtete Einsatzleiter Christian Nienhaus im Gespräch mit der Redaktion.

Mit schwerem Gerät wurde das Stroh aus der brennenden Halle geholt, um es auf einem angrenzenden Maisfeld abzulöschen. © Bernd Schlusemann © Bernd Schlusemann

Feuerwehr und Nachbarn hatten am Mittwoch noch lange zu tun, um das Lager mit den 350 erst in der vergangenen Woche eingelagerten Großballen zu räumen. Die Halle und die Solaranlage auf dem Dach wurden durch das Feuer stark in Mitleidenschaft gezogen.

Das Feuer sei vermutlich durch Funkenflug entstanden, war am Brandort zu hören. Am Vormittag wurde auf dem Hof Stroh gemahlen, das zerkleinert im Kuhstall genutzt werden sollte. Bei dieser Arbeit seien möglicherweise Funken entstanden, die den Brand ausgelöst hätten.

Fotostrecke

Heulager-Brand in Crosewick

Für die Löschwasserversorgung konnte die Feuerwehr einen Hydranten in der Nähe sowie einen Feuerlöschteich am Hof nutzen.

Feuerwehrleute aus Vreden und Ammeloe und die Polizei sind im Einsatz auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Crosewick.
Feuerwehrleute aus Vreden und Ammeloe und die Polizei sind im Einsatz auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Crosewick. © Victoria Garwer © Victoria Garwer
Ihre Autoren
Redakteurin
Als gebürtige Vredenerin habe ich mich aus Liebe zur Region ganz bewusst für den Job als Lokaljournalistin in meiner Heimat entschieden. Mein Herz schlägt für die Geschichten der Menschen vor Ort. Ich möchte informieren, unterhalten und überraschen.
Zur Autorenseite
Avatar
Redaktion Ahaus
Hat Spaß an lokaler Berichterstattung auf Augenhöhe des Lesers und schreibt gern über Themen, die die Menschen in der Region berühren.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.